Autopilot 2.0: Neues Update lockert erneut die Geschwindigkeitslimitierung auf

Tesla hat letzte Woche ein neues Update für den verbesserten Autopiloten veröffentlicht (8.0.2.17.9.3), mit dem die Geschwindigkeitslimitierung für einige Autopilot-Funktionen erneut aufgelockert wurde (via Electrek). Zuletzt gab es vor einem Monat ein solches Update, welches ebenfalls die Geschwindigkeitslimitierung auflockerte.

Sowohl das verkehrsadaptive Tempomat (TACC) als auch die Lenkautomatik (Autosteer) können nun mit einer um 10 km/h höheren Geschwindigkeit als zuvor genutzt werden. Genauer wurde durch das Update folgendes verändert:

  • TACC Geschwindigkeitslimit wurde von 125 km/h auf 135 km/h angehoben
  • Lenkautomatik Geschwindigkeitslimit wurde von 80 km/h auf 90 km/h angehoben

Der verbesserte Autopilot, welcher auf die neue Hardware aufbaut, die seit Oktober 2016 in allen Tesla-Fahrzeugen implementiert wird, ist weiterhin nicht auf dem Stand des Vorgängersystems. Teslas hauseigene Bildverarbeitungssystem Tesla Vision benötigt hunderte Millionen Kilometer an Fahrdaten, damit es sich verbessern kann. Die Verbesserungen spielt Tesla dann über Updates ein.

  • Andy Veih

    Ich bin entsetzt: Habe gestern meinen neuen Model S P100D abgeholt. Fuhr 2 Jahre lang einen P85D und war vom Comfort des „Autopilot“ begeistert. Daher entschied ich mich wieder für einen Tesla. Nun muss ich feststellen, dass der Autopilot im Neuen die Lenkassistenz nur bis 72km/h anbietet! Niemand hat mich darauf hingewiesen. Bin nahe daran, den Kauf wieder komplett rückgängig zu machen.