Börsenwert von Tesla Motors könnte in zehn Jahren wie der von Apple sein, sagt Musk

tesla-boersenwert-apple

Elon Musk äußerte sich im Conference Call nicht nur über einen neueartigen Akku, welcher als Energiespeicher für das eigene Heim dienen soll, sondern auch darüber, wo er das Unternehmen in zehn Jahren sieht. „Unser Börsenwert könnte ähnlich dem von Apple heutzutage sein, also in etwa 700 Milliarden US-Dollar“, verlautete der Selfmade-Milliardär.

Aktuell hat Tesla Motors einen Börsenwert von circa 27 Milliarden US-Dollar und damit weniger als vier Prozent des Wertes von Apple. Der kalifornische IT-Riese ist das einzige Unternehmen weltweit, dass einen solch hohen Börsenwert aufweist. Nicht zuletzt liegt dies daran, dass man beispielsweise im letzten Quartal den höchsten jemals erzielten Gewinn vorweisen konnte.

Der mögliche Börsenwert von Tesla Motors beruhe laut Musk auf kalkulierte Ereignisse, die mit der zukünftigen Entwicklung des Unternehmens zusammenhängen. „Wir werden aus gutem Grund einen gigantischen Investitionsaufwand tätigen, welcher jedoch mit einem guten ROI [Return of Investment] einhergeht“, erklärte Musk den Investoren im Conference Call.

Laut Elon Musk wird Tesla Motors zukünftig weiterhin eine positive Umsatzentwicklung im zweistelligen Prozentbereich und dabei ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 20 vorweisen. Sollten sich diese Kennzahlen bewahrheiten, so könnte man tatsächlich in zehn Jahren den aktuellen Wert von Apple erreichen. „Dies erfordert natürlich signifikante Investitionen“, erklärt Musk.

  • Urs

    Grundsätzlich sehe ich es nicht gerne wenn sich CEOs zum Kurs ihrer Aktie äussern. Musk sollte sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Tesla wird in den nächsten Jahren zudem noch viele Aktien drucken und an die Belegschaft „verschenken“, das bringt für bestehende Eigentümer massive Verwässerung und dämpft das Potential.