CEO von DreamWorks nach Unfall im Model S: „Danke Elon Musk, du hast mir das Leben gerettet“

DreamWorks Animation dürfte vielen durch die preisgekrönten Animationsfilme bekannt sein, darunter Shrek, Kung Fu Panda, Madagascar und viele mehr. Der CEO, Jeffrey Katzenberg, dürfte hingegen deutlich weniger Menschen bekannt sein. Doch eben jener hatte kürzlich in Beverly Hills in seinem Tesla Model S einen Autounfall, bei dem er sich das Handgelenk gebrochen hat.

Viel ist nicht bekannt über den Unfallhergang. Doch soll es kein leichter Unfall gewesen sein, schließlich musste sich Katzenberg operieren lassen und verweilte anschließend eine Zeit lang im Krankenhaus. Es hätte jedoch viel schlimmer kommen können, wenn der Unfallwagen kein Model S gewesen wäre. Zumindest behauptet dies der DreamWorks-CEO und bedankt sich dafür bei Musk.

In einem ersten Interview am 23. Oktober erklärte Katzenberg gegenüber The Hollywood Reporter: „Danke Elon Musk, du hast mein Leben gerettet. […] Ich zerschmetterte meinen Arm und mein Handgelenk und zerstörte das Auto. Es war ziemlich übel. Es war eine große Operation und kein Spaß.“ Aktuell ist der 65-jährige aber wieder wohl auf und erholt sich von seinen Verletzungen.

Dass diese netten Worte nicht an Elon Musk vorbei gingen, zeigte der Tesla-CEO mit einer Nachricht auf Twitter. Dort ist zu lesen: „Das Kompliment von Jeffrey schätze ich sehr, jedoch verdienen alle Mitarbeiter von Tesla diese Anerkennung.“ Das Model S ist dafür bekannt, ein sehr sicheres Fahrzeug zu sein, unter anderem aufgrund des Akkupakets, welches sich im Unterboden befindet.