China: Tesla Model S wird ohne Navigationssystem ausgeliefert

In China sind viele Dinge anders als wir sie hier in Deutschland kennen. Selbst das Tesla Model S wird dort ohne Navigationssystem geliefert; ein Sache, die heutzutage bei einer Oberklasselimousine eigentlich unmöglich erscheint. Dies liegt jedoch nicht an Tesla Motors selbst, sondern an Google Maps, welches in China nicht unterstützt wird.

Aktuell arbeitet das kalifornische Unternehmen an einer Alternativlösung, welche sich wahrscheinlich mittels anderer Kartendienste aus China beheben lässt. „Zur jetzigen Zeit gibt es kein Navigationssystem in den chinesischen Modellen des Tesla Model S, da Google Maps in China nicht unterstützt wird“, erklärt Tesla Motors in einer offiziellen Mitteilung.

„Nichtsdestotrotz arbeitet unser Team an einer Lösung, welche chinesische Text- und Spracherkennung bieten soll. Wir wollen das Navigationssystem noch zum Ende des Jahres in China einführen (was wir so unseren chinesischen Kunden auch mitgeteilt haben). Wenn es verfügbar ist, wird das Navigationssystem via Software-Update eingespielt.“

Ein weiterer interessanter Punkt dabei, ist, dass Tesla Motors nicht über Satellit dieses Software-Update einspielen wird, da es bei den chinesischen Tesla Model S aktuell nicht unterstützt wird. Stattdessen muss die Software von einem Service Center eingespielt werden, da man in die Administrationsoberfläche des System eingreifen muss.