China: Tesla Motors kooperiert mit der Minsheng Bank um 200 Ladestationen zu bauen

tesla-200-ladestationen-china

Tesla Motors ist in China einen strategischen Kooperationsvertrag mit der Minsheng Bank eingegangen, welcher vorsieht, dass das kalifornische Unternehmen 200 Ladestationen an 20 Städten im Land aufbaut. Die Ladestationen sollen in Einkaufszentren und Supermärkten errichtet werden und können die Fahrzeuge schneller aufladen als der heimische Wall Connector.

Somit ist es den Einwohnern des Landes nun möglich auf drei Wegen ihre Fahrzeuge aufzuladen: Mit Superchargern, mit den herkömmlichen Ladestationen und mit den Wall Connector, welcher Zuhause installiert werden kann, jedoch die längste Zeit für eine volle Ladung braucht. Bisher gibt es 20 Supercharger in acht Städten und über 400 Ladestationen in 61 Städten Chinas.

Dabei ist Tesla Motors für den Aufbau der Stationen zuständig und viele Kooperationspartner, so z.B. Intime Retail oder China Unicom, kümmern sich um die Versorgung dieser mit ausreichend Strom. Auch viele Einwohner des Landes kümmern sich um den Aufbau solcher Ladestationen und bieten entweder kostenlos Land an oder bauen selbstständig öffentliche Ladestationen auf.