Def Con: Tesla Motors gibt Model S zum Hacken frei

tesla-model-s-def-con-2014

Erst im Juli berichteten wir über eine Veranstaltung in China, in welcher es ermöglicht wurde das Tesla Model S unter Aufsicht zu hacken. Viele Sicherheitsexperten haben dort versucht die Sicherheitsmaßnahmen im Model S zu umgehen und tatsächlich schafften es auch Studenten der Zhejiang University das System des Model S zu umgehen.

Nun findet auch die jährliche Hacker-Konferenz, Def Con, in Las Vegas statt und auch Tesla Motors ist hierbei vertreten. Der kalifornische Autobauer möchte mit den anwesenden Hackern und Sicherheitsexperten nach weiteren Systemlücken ausschau halten und schlußendlich auch 20 bis 30 der dortigen anwesenden Experten bei sich einstellen.

Wer Tesla Motors einen sogenannten „Bug“ mitteilt, der bekommt eine platinfarbene Münze, mittels der man in der Produktionsstätte von Tesla Motors in Fremont eine kostenlose Tour bekommt. Da das Tesla Model S eine Verbindung mit dem Internet aufbaut, fühlt man sich verpflichtet auch die nötigen Sicherheitsmaßnahmen immer wieder zu erweitern.