Easter Egg: 42, die Antwort nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest

Viele Tesla-Fahrer und -Enthusiasten dürften mittlerweile wissen, dass CEO Elon Musk gerne kleine Spielereien, sogenannte „Easter Eggs“ in seinen Fahrzeugen versteckt. So kann man sich beispielsweise die Wet Nellie aus der James Bond-Filmreihe am Bordcomputer anschauen oder im Model S P90D mit dem Ludicrous Modus wie im Film „Spaceballs“ beschleunigen.

Ein weiteres Easter Egg ist nun mit der Firmware v7.0 hinzugekommen. Wer das Update einspielt, der wird nach einem Namen für sein Fahrzeug gefragt. Ein User aus dem Forum Tesla Motors Club benannte sein Fahrzeug „42“, angelehnt an die vefilmten Romanreihe „Per Anhalter durch die Galaxis“, doch bekam nicht die Zahl im Bordcomputer angezeigt, sondern ein Zitat aus dem Film.

Auf die Frage „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“ hieß die Antwort im Film „42“. Wer eben diese Antwort als Name für sein Fahrzeug eingibt, der bekommt die Frage im Bordcomputer des Model S angezeigt. „Life, the Universe, and Everything“ ist dort zu lesen. Ein weiteres Easter Egg ist damit enthüllt worden, doch auch das dürfte nicht das letzte sein.