Einzelne Supercharger-Standorte ab sofort auch mit Fensterwischer ausgestattet

Tesla hat offenbar damit begonnen, Fensterwischer inklusive Wasserbehälter an einzelnen Supercharger-Standorten aufzustellen. Das verraten erste Bilder, die auf Twitter veröffentlicht wurden und die die Standorte Kettleman City (zwischen Los Angeles und San Francisco) und Springfield, Missouri, zeigen (via Electrek).

Bei einem der Standorte handelt es sich um eine große Anlagen mit einer Vielzahl von Supercharger-Stationen. So verfügt der Standort in Kettleman City über 40 Supercharger-Ladestationen und einen Lounge-Bereich. Der andere Standort in Springfield hat hingegen nur acht Ladestationen und ist somit für heutige Verhältnisse eher klein.

Tesla-CEO Elon Musk hatte im Mai bereits angekündigt, größere Standorte mit Luftdruckmessgeräten, an denen man den Luftdruck der Reifen korrigieren kann, auszustatten. Er sprach hierbei jedoch explizit von größeren Standorte, wodurch solche mit acht Stationen, wie der oben genannte Standort in Springfield, wohl eher nicht gemeint sind. Das lässt vermuten, dass es ein solches Kriterium bei den Fensterwischern nicht gibt.

Artikelbild von Twitter-Nutzer Alex Venz.