Elektroautos mit 800 Kilometern Reichweite könnte es bald schon geben, sagt Musk

elon-musk-interview-800-reichweite

Erst vor Kurzem veröffentlichte Autoexpress einen Teil eines Interviews mit Elon Musk, der unter anderem die Bezeichnung des Mittelklassefahrzeugs als Model 3, aber auch das Batterie-Upgrade des Roadster enthüllte. Nun veröffentlichte man das gesamte Interview mit dem kalifornischen Milliardär und wiederum gibt es interessante Informationen zu lesen.

Auf die Frage hin, welche Reichweite ein Elektrofahrzeug in der Lage sein wird zu meistern, antwortete Elon Musk: „Es wird möglich sein ein Fahrzeug mit der Reichweite von 500 Meilen zu haben. Eigentlich könnten wir so ein Fahrzeug schon ziemlich bald herstellen, jedoch würde dies die Kosten in die Höhe treiben. Mit der Zeit kann man jedoch mit einem solchen Fahrzeug rechnen.“

Auch wegen überfüllter Supercharger-Ladestationen muss man sich keine Sorgen machen: „Wir bauen immer mehr Ladestationen als überhaupt benötigt werden. Außerdem stehen wir immer in direkter Verbindung mit jeder Station und können sagen, ob ein freier Platz verfügbar ist. Wenn nicht, navigieren wir den Fahrer zur nächstgelegenen freien Supercharger-Ladestation.“

Über autonomes Fahren äußerte sich Musk wie folgt: „Wir wollen, dass die Menschen das Fahren genießen. Während Menschen sich verschiedenen Situationen anpassen können, ist dies bei Computern nicht möglich. Unser Ziel ist also ein anderes als das von Google. Wir wollen dem Fahrer unnötige Last abnehmen, dennoch sollte dieser die Kontrolle behalten können.“