Elon Musk hilft beim Aufbau eines Nikola Tesla Museums

elon-musk-tesla-museum

Nikola Tesla kennen die meisten Menschen aus dem Physikunterricht in der Schule, insbesondere dem Bereich der Elektrotechnik. Was hat Tesla Motors jedoch mit diesem Mann gemeinsam? Nun ja, neben dem Namen, macht sich Tesla auch seine Erfindungen zunutze, schließlich besitzen die Fahrzeuge des kalifornischen Autobauers ausschließlich einen elektrischen Antrieb.

Unabhängig der Namensherkunft und wer hier eigentlich wem etwas schuldet, stand vor Kurzem das ehemalige Labor von Nikola Tesla zum Verkauf. Dieses Labor befindet sich in Shoreham, New York, und wurde dank einer Crowdfunding-Kampagne, welche über 1,3 Millionen US-Dollar sammeln konnte und sogar von Elon Musk untersützt wurde, in privatem Besitz beibehalten.

Nun konnte man zwar das Grundstück und die alten Gebäude vor dem Abriss schützen, es bleibt jedoch kein Geld übrig, um ein entsprechendes Museum für Nikola Tesla dort zu errichten. Dafür berechnen die Initiatoren ungefähr 8 Millionen US-Dollar und fordern noch einmal Elon Musk um Mithilfe auf. Dieses Mal soll er nämlich den kompletten Betrag spenden.

Obgleich man erwartet, dass sich Elon Musk zu einer solchen Aufforderung erst nach reiflicher Überlegung meldet, hatte dieser bereits nach weniger als 24 Stunden eine Antwort parat: „Ich bin froh, wenn ich helfen kann.“ Das klingt tatsächlich nach einer klaren Zusage und so können sich die Einwohner von New York bald über ihr ganz eigenes Nikola Tesla Museum freuen – Dank Elon Musk.