Elon Musk kann sich eine Batteriefabrik in Deutschland vorstellen

elon-musk-deutschland-batteriefabrik

In einem Interview mit dem Spiegel sprach Tesla-CEO Elon Musk über die deutsche Autoindustrie und über eine zukünftige Batteriefabrik in Deutschland. Eine solche kann sich Musk in Zukunft vorstellen: „Ich gehe davon aus, dass Tesla auf lange Sicht eine Batteriefabrik in Deutschland errichten wird“, heißt es im Interview. Doch erst einmal ist die Gigafactory in Nevada an der Reihe.

Als Grund für eine solche Batteriefabrik in Deutschland nennt Musk die hiesigen Autohersteller, denen er ein mangelndes technologisches Engagement vorwirft. „Die deutsche Autoindustrie sollte viel mehr Energie in die Entwicklung von Batterien stecken“, sagt Musk, „sie hat beste Voraussetzungen.“ Erst kürzlich erklärte Daimler, die deutsche Batteriezellenfabrik zu schließen.

Über die kürzlich verkauften Tesla-Anteile von Daimler und Toyota zeigte sich Musk jedoch nicht beunruhigt: „Daimler und Toyota wollten wohl einfach Gewinne realisieren.“ Dennoch will man die Zusammenarbeit mit Daimler fortsetzen. Auch über eine mögliche Zusammenarbeit mit BMW wurde zuvor spekuliert, nun konkretisierte Elon Musk die gemeinsamen Pläne.

Es geht dabei um eine Zusammenarbeit im Bereich der Batterietechnologie und der Ladestationen, aber auch die Karbonfaserproduktion von BMW könnte für Tesla Motors von Interesse sein: „Das könnte für unsere Karosseriebauer interessant sein“, erklärt Musk. Über das kürzlich vorgestellte Brennstoffzellen-Serienfahrzeug von Toyota sagt Musk: „Das hat überhaupt keinen Sinn.“