Erste Gerüchte zu einem Stadtflitzer mit dem Namen Model C aufgetaucht

tesla-model-c-konzept

Unter dem Namen Tesla Model C könnte Tesla Motors schon 2018 einen „Stadtflitzer“ produzieren, welcher das nächste geplante Modell nach dem Mittelklassefahrzeug, dem Model 3, sein soll. So steht das C im Namen für „City“ und es soll der Absatzmarkt in der Kompakt- bzw. Kleinstwagen-Klasse bedient werden, welcher bisher vom Nissan Leaf dominiert wird.

Aber auch andere Hersteller würden Konkurrenz bekommen: So scheint man auch den Smart electric drive oder gar den BMW i3 angreifen zu wollen und damit vor allem auch deutsche Hersteller. Autobild erwartet hierbei vom Model C kurze Abmessungen und Platz für bis zu vier Personen. Das Fahrzeug soll dabei über ein futuristisches Design verfügen.

Letzteres wäre zwar eher Tesla-untypisch, aber geht man auch von der Pressesprecherin für Tesla Motors Europe, Kathrin Schira, aus, so sind sowieso alle bisherigen Äußerungen nur reine Spekulationen. Es ist natürlich klar, dass Tesla Motors mit der Zeit seine Fahrzeugpalette erweitern wird und muss, dazu eignet sich ein Stadtauto sehr gut als Stromer.

Unklar ist eher, ob die von Autobild genannten Informationen stimmen und einer wirklichen Quelle entstammen oder rein spekulativer Natur sind. Demnach glaubt man auch, dass der sogenannte „Stadtflitzer“ im Jahre 2018 durch Skaleneffekte und sinkender Batteriepreise bereits für knapp 15.000 Euro angeboten werden kann. Dies natürlich nur rein spekulativ.