Erste Unternehmen testen die Speicherkraftwerke von Tesla Motors, darunter Wal-Mart

tesla-batterie-speicherkraftwerke-wal-mart

Erst gestern haben wir darüber berichtet, dass Tesla Motors am 30. April einen Akkuspeicher für den privaten als auch ein größeres Batterie-Speicherkraftwerk für den gewerblichen Gebrauch vorstellen wird. Während man bereits wusste, dass über 300 Haushalte bereits seit einiger Zeit die Akkuspeicher ausprobieren, war bisher nichts über kommerzielle Abnehmer bekannt.

Nun wird aber berichtet, dass bereits elf Supermärkte der Kette Wal-Mart einen solchen Speicher in Betrieb genommen haben. Auch Cargill, eines der größten Familienunternehmen in der Nahrungsmittelbranche, soll bereits erste Anlagen installiert haben. Weitere potenzielle Nutzer für einen kommerziellen Speicher wären laut Elon Musk beispielsweise Schulen und Weinkellereien.

„Tesla war es möglich über 100 solcher Projekte zu installieren, ohne dass es jemand bemerkt hat“, sagt Analyst Andrea James von Dougherty & Co gegenüber Bloomberg. Laut James könnte dieser neue Markt für die Tesla-Aktie einen Wert von bis zu 70 US-Dollar je Anteil haben. Mit welchem Erfolg zu rechnen ist, wird man jedoch erst in den kommenden Monaten und Jahren erfahren.

  • Arthur

    “Tesla war es möglich über 100 solcher Projekte zu installieren, ohne dass es jemand bemerkt hat”

    Naja ich denke mal, dass die Leute die das System installiert haben und die Leute bei denen das System installiert wurde davon zumindest etwas bemerkt haben 😛

    Oder wurden sie danach wie bei Men in Black „geblitzdingst“ 😀