Erstes Foto des Tesla Model S mit neuer Front aufgetaucht (Update)

Wir hatten vor wenigen Tagen berichtet, dass die bereits erwartete Modellpflege für das Model S schon in dieser Woche vorgestellt werden könnte. Zwar hat Tesla bisher noch nichts offiziell veröffentlicht, aber anscheinend werden nach und nach die Niederlassungen von Tesla mit neuem Bildmaterial beliefert, welches das überarbeitete Model S zeigt.

Der Branchendienst Electrek hat ein erstes Foto zugeschickt bekommen, welches das Tesla Model S nach der Modellpflege zeigt. Man sieht das Fahrzeug zwar nur von außen, doch erkennt man eindeutig einen Unterschied zum aktuell erhältlichem Model S. Besonders auffallen sind die neuen LED-Scheinwerfer und die neue Front, die sehr der des Model X ähnelt.

Weitere Änderungen sind zwar von dem gezeigten Bild nicht zu entnehmen, doch sollen unter anderem die Sitze des Model X Einzug finden, welche optional sogar belüftet sein können. Außerdem soll es mehr Ablagefächer geben, darunter welche an den Türen, und womöglich wird auch der große HEPA-Filter aus dem Model X ebenfalls übernommen, wodurch der Vollschutzmodus „bioweapon defense mode“ verfügbar wird.

In den nächsten Stunden dürfte Tesla mehr Bilder veröffentlichen und alle Details enthüllen.

Update: Im Kommentarbereich von Electrek vermutet ein Nutzer, dass an den Seitenspiegeln zusätzliche Kameras eingebaut sind. Leider ist das durch das verfügbare Foto schwer zu beurteilen, sodass man auf eine offizielle Ankündigung warten müsste. Es könnte jedoch sein, dass auch neue Autopilot-Hardware integriert wird. Zudem schrieb ein Tesla-naher Reddit-Nutzer, dass es auch überarbeitete Rückleuchten geben wird.

model-s-refresh1

Model S mit neuer Front (Bild: Electrek.co)

View post on imgur.com

  • Anto

    Endlich LED Scheinwerfer. Gefällt mir sehr gut!

  • Michi

    Wow, das neue Frontdesign ist awesome 🙂

  • Dirk Weige

    Mir gefällt dieses Design der Front – ja, auch endlich LED-Scheinwerfer – warte gespannt auf neue Informationen und neue Fotos!

  • also, wenn das so kommt, bin ich vorläufig froh, den bisherigen zu haben.

    Aber vermutlich gewöhnt man sich daran.

    Hatte mal einen Rover 75 und wollte unbedingt den alten Grill. Hab dann aber Neuwagen bestellt mit dem neuen Grill und im nachhinein sieht wohl das neuere immer „moderner“ aus.

  • Dr.M.

    Die legen aber ganz gut Tempo vor bei Tesla – immer frei nach dem Motto: At Tesla, we do not make slow cars.
    Naja, und alles andere entspricht dem Tempo.
    Es sei denn, irgendjemand kommt auf die Wahnsinns-Idee, unbedingt Flügeltüren haben zu müssen 😉 Aber das ist ja für das Model 3 nicht vorgesehen.

  • Dirk

    „Es sei denn, irgendjemand kommt auf die Wahnsinns-Idee, unbedingt Flügeltüren haben zu müssen Aber das ist ja für das Model 3 nicht vorgesehen.“

    Aber doch hoffentlich für das Model Y , welches ja auf der Plattform vom Model 3 gebaut werden soll.

    Gruß
    Dirk

  • Systematic

    An den Spiegeln kann man Kameras erkennen, vermutlich eine verbesserte Autopilot Hardware, ich bin gespannt!

  • Michael Lehnert

    Klasse, meiner Ansicht nach eine eindeutige Verbesserung. Frontleuchten in LED, vermutlich verbesserte Innenausstattung (wie der Artikel spekuliert), die Frontschürze von der Linienführung wie beim Model Ξ (inspiriert von einem grill-losen Aston Martin), und die Frontmarkierung (von „Grill“ sollte man ja nun echt nicht mehr reden, wie auch vom „Gaspedal“ – old habits die hard) vom Model X. Mal sehen, ob diese Frontmarkierung auch so beim Model Ξ kommen wird, oder ob die Front so bleibt wie am 31. März 2016 präsentiert.

    Teki, es freut mich, hier unter den Tesla-Freunden auch einen ehemaligen Schätzer der Marke Rover vorzufinden, „The Rolls-Royce of Light Cars“, wie man auf der Insel sagte. Ein Cowley-gebauter Rover 75 der ersten Serie mit Vierer-Scheinwerfergesicht hat mein Vater lange gefahren. Konnte mich mit dem Facelift nie anfreunden. Fahre selber seit bald 23 Jahren noch einen ’93 Rover 620 Si Lux, der langsam aber sicher auf ein H-Kennzeichen zusteuert. H-Kennzeichen, dazu noch E-Kennzeichen auf’m Tesla, was will man mehr? 😉

  • Dr.M.

    Wer Flügeltüren haben will, gerne, ich brauche sie nicht, deswegen ist mir das Model 3 so lieber.

  • Michael

    jetzt auch auf der Hompage:

    https://www.teslamotors.com/de_DE/models

  • Steffen

    Schaut mal auf die offizielle Seite von Tesla, da steht alles.

  • Robert

    Hallo zusammen.

    Die webseite von Tesla Model S ist auch nun mit neuer Front aktualisiert.
    http://electrek.co/2016/04/12/tesla-official-update-model-s/
    Sieht total wunderschön aus! 🙂

  • unknown user

    Seit heute 16.15 Uhr ist das neue Facelift (mit LED Scheinwerfer, HEPA-Filter etc.) mit neuen Preisen im Konfigurator.

  • Michael

    Wenn man auf Tesla.com schaut ist es jetzt offiziell.
    Preis wurde auch erhöht, ein Model S70 startet jetzt bei 82.700€ ein 70D bei 88.200€, das 90D bei 102.000 und das P90D locker bei 124.300€ …

  • RS

    Nun ist das neue Design auch auf tesla.com (Mobile). https://www.teslamotors.com/de_CH/models

  • Stephan

    Auf der teslamotors.com Homepage ist das Facelift nun mit allen Infos inklusive Konfigurator veröffentlicht worden. Jetzt schaut das Model S sogar noch schöner aus, wow. Mir gefällt die nun einheitliche Designsprache sehr.

  • Dr.M.

    Hier ist es von der Tesla-Webseite….

    https://www.teslamotors.com/de_DE/models?redirect=no

    Ein paar Bilder stimmen noch nicht, so z.B: das Panodach beim Modell in rot, aber sonst.

    Der Grundpreis ist höher und den Biowaffenmodus gibt es nur im Premiumpaket, wenn ich das richtig sehe.

  • Landmark
  • Hulahoop

    Sieht echt schick aus, vorallem die neue Front. Nach der Model 3 Ankündigung war das der logische nächste Schritt. Ich dachte nur nicht, dass der Facelift so schnell kommt.

  • SB

    …und die Reichweite beim 70 liegt jetzt bei 455km statt 420km und beim 70D bei 470km statt 442km, oder? Die geben ja richtig Gas, weiter so 🙂

  • Kai

    Die Sitze der neuen Generation gibt es auch, als empfohlene Option.