Fremont: Tesla erhält grünes Licht von den Behörden, um Produktionsstätte zu erweitern

Wir hatten im Oktober darüber berichtet, dass Tesla einen Masterplan zum Ausbau der Produktionsstätte in Fremont veröffentlicht hat, um damit die Behörden zu überzeugen, grünes Licht für das Projekt zu geben. Tesla benötigt diesen Ausbau, um die Produktionskapazität vor der Markteinführung des Model 3 auf 500.000 Fahrzeuge pro Jahr zu erhöhen.

Wie der Branchendienst Electrek nun berichtet, hat die Stadt den Plänen stattgegeben, wodurch Tesla in Kürze mit dem Ausbau beginnen könnte. Es sollen mehrere neue Gebäude in der Nähe der Fabrik entstehen, welche die Gesamtfläche von aktuell 5,3 Millionen Quadratfuß (über 492.000 Quadratmeter) auf 9,9 Millionen Quadratfuß (circa 920.000 Quadratmeter) erhöhen.

tesla-masterplan-2

Mit der Erweiterung der Produktionsstätte schafft Tesla auch zahlreiche neue Arbeitsplätze in Fremont. In diesen Sommer beschäftigte der Autobauer noch 6.210 Mitarbeiter in Fremont, welche in zwei Schichten arbeiteten. Nachdem der Ausbau vollzogen und die Produktion hochgefahren ist, sollen 9.315 Mitarbeiter beschäftigt werden.

Tesla wird nicht nur weitere Gebäude errichten, sondern auch Fuß- und Fahrradwege bauen, damit die Mitarbeiter ohne Einschränkungen ihre Arbeitsplätze erreichen können. Zusätzlich dazu sollen zahlreiche neue Parkplätze entstehen, damit es hierbei zu keinen weiteren Problemen mehr kommt. Teslas Parkplatzproblematik ist so bekannt, dass es dafür einen eigenen Instagram-Account gibt.