Gerücht: Apple baut eigenes Elektrofahrzeug, u.a. mit ehemaligen Tesla-Ingenieuren

apple-tesla-elektrofahrzeug

Laut dem Wall Street Journal hat der IT-Riese Apple eindeutige Pläne, ein eigenes Elektrofahrzeug in Form eines Vans zu bauen. Es heißt sogar, dass bereits mehrere hundert Mitarbeiter daran beteiligt sein sollen und darunter auch ehemalige Mitarbeiter von Tesla Motors währen. Dass beide Unternehmen um Mitarbeiter konkurrieren ist unlängst bekannt.

Das Projekt von Apple soll den Namen „Titan“ tragen und befindet sich laut einem Informanten noch in den Kinderschuhen. Es heißt, dass man aktuell noch an dem Design des Fahrzeugs arbeiten würde. Ein offizielles Statement von Apple gab es bisher jedoch nicht. Die Arbeiten an einem solchen Fahrzeug könnten jedoch produktübergreifend von Interesse sein.

Viele Technologien, die in einem Elektrofahrzeug integriert sind, werden auch in Smartphones oder Computern verwendet. So könnten Entwicklungen in des Lithium-Ionen-Akkus auch Einzug in einem neuen iPhone oder iPad finden. Es muss also gar nicht erst soweit kommen, dass man zukünftig auch Elektrofahrzeuge zu seiner Produktpalette zählt.

Apple forscht nämlich seit jeher an verschiedenen Technologien und baut oftmals gar einen Prototypen, ohne der Absicht dies für den offiziellen Markt zu veröffentlichen. Ein Fahrzeug würde auch für das kalifornischen IT-Unternehmen mehrere Jahre brauchen, bis es nach zahlreichen Tests eine Straßenzulassung erhalten würde – hier hat Tesla Motors definitiv einen Zeitvorteil.

Es heißt jedoch, dass gerade die außergewöhnliche Größe des zuständigen Teams und die dafür zuständigen Führungspersonen die Ernsthaftigkeit dieses Projekts nicht in Frage stellen. Apple-Mitarbeiter seien beispielsweise auch nach Österreich geflogen, um mit dem unabhängigen Engineering- und Fertigungspartner für Automobilhersteller, Magna Steyr, zu kommunizieren.

Das Team, welches an dem Projekt „Titan“ arbeitet, hat viele ehemalige Mitarbeiter aus der Automobilindustrie vorzuweisen. Im letzten Jahr heuerte Apple unter anderem Marc Newson an, welcher zuvor Konzeptfahrzeuge für Ford Motor Co entwarf. Auch der ehemalige Chief Executive von Mercedes-Benz Forschung und Entwicklung Nordamerika, Johann Jungwirth, sei mit an Bord.

Zudem sollen Mitarbeiter, die das Unternehmen verlassen wollten, durch das neue Projekt wieder Interesse an der weiteren Arbeit bei Apple gefunden haben. Allgemein scheint der Fahrzeugmarkt großes Interesse bei IT-Unternehmen geweckt zu haben. Auch Google will in den nächsten Jahren ein autonomes Fahrzeug auf den Markt bringen, kooperiert dafür jedoch mit Fahrzeugherstellern.

Ein solches autonomes Fahrzeug ist jedoch nicht das Vorhaben von Apple, heißt es aus Informantenkreisen. Auch sollen ersten Schritte dafür bereits vor einem Jahr eingeleitet worden sein. So hieß es bereits im September letzten Jahres, dass man „an Projekten arbeitet, von denen noch niemand außerhalb etwas gehört habe oder vermute.“

Insgesamt sollen an dem Vorhaben knapp 1.000 Mitarbeiter beteiligt sein. Die Arbeiten finden an einem privaten Gelände einige Meilen entfernt von dem Hauptsitz von Apple statt, wo man an verschiedenen Typen von Robotern, Metallen und anderen Materialien forscht, die einen Zusammenhang mit der Automobilindustrie besitzen.