Kalifornischer Karosseriebauer bietet das Tesla Model S auch als Coupé an

tesla-model-s-coupe

Bereits Anfang April konnten wir über den kalifornischen Karosseriebauer Newport Convertible Engineering (NCE) berichten, welcher das Tesla Model S für einen chinesischen Investor in ein Cabrio verwandeln sollte. Insgesamt sollten 100 solcher Model S-Cabrios hergestellt werden, welche allesamt für den Investor aus China vorgesehen waren.

Nun aber bietet das gleiche Unternehmen allen Tesla Model S-Besitzern an, für satte 35.000 US-Dollar (knapp 25.000 Euro) ihren Fünftürer in einen Dreitürer – also einem Coupé – zu verwandeln. Der Investor, der auch die Cabrios geordert hat, wollte nun auch einige Coupés sein Eigen nennen. Dieses Mal jedoch, kann auch jeder Interessierte auf das Angebot von NCE eingehen, wenn er denn das nötige Kleingeld hat.

Insgesamt sollen 600 solcher Coupés und Cabrios produziert werden, sodass es kein unbegrenztes Angebot ist. Wer seinem Cabrio ein flexibles Verdeck spendieren möchte (Softtop), der muss zusätzlich noch 25.000 US-Dollar draufpacken und kommt so auf insgesamt 60.000 US-Dollar oder (knapp 43.000 Euro).

Für ein klappbares Dach (Hardtop) muss man sogar 80.000 US-Dollar auf den Tisch legen, was fast 60.000 Euro oder ein nagelneues Tesla Model S mit einer 60 kWh-Batterie entspricht. Wem das alles zu viel des Guten ist, der kann auch darauf hoffen, dass Tesla Motors bald selbst ein Coupé oder ein Cabrio in ihr Sortiment mit aufnehmen und die Preise dafür erschwinglicher sein werden.