Kapitalerhöhung: Tesla Motors nimmt 738 Millionen US-Dollar ein

Erst kürzlich haben wir darüber berichtet, dass Tesla Motors eine Kapitalerhöhung anstrebt, welche sich auf ungefähr 500 Millionen US-Dollar belief. Im Anschluß wurde bekannt, dass nicht 2,1 Millionen Aktien, sondern 2,7 Millionen ausgegeben werden sollten, wodurch sich die Einnahmen auf 642,5 Millionen belaufen würden. Nun sind es aber ganze 738,3 Millionen US-Dollar geworden.

Wie Bloomberg berichtet wurden auch die eingeräumten Optionen gezogen, sodass weitere Aktien gekauft werden konnten. Insgesamt wurden 3,1 Millionen Aktien zu dem Kurs von 242 US-Dollar ausgegeben. Die zusätzlichen liquiden Mittel sollen dazu beitragen, die Produktion des Tesla Model X und den Bau der Gigafactory problemlos fortzuführen und rechtzeitig zu beenden.

Zu den Käufern gehören die Goldman Sachs Gruppe mit 1,18 Millionen Aktien und Morgan Stanley mit 962.000 Aktien. Auch JPMorgan Chase & Co., Deutsche Bank AG, Bank of America Corp. und Wells Fargo & Co. halten Anteile am kalifornischen Autobauer. Elon Musk wollte ebenfalls Anteile für 20 Millionen US-Dollar kaufen. Mit 22 Prozent ist der CEO zurzeit der größte Anteilseigner.

  • heinzi

    und wem die Aktie zu heiss ist, könnte sich stattdessen eine Tesla-Wandelanleihe ins Depot legen mit 2-3% Rendite pro Jahr je nach gewählter Laufzeit und einer Prämie von rund 50% auf die Aktie. Hier sind Rückzahlung des eingesetzten Betrages mit Kursphantasie kombiniert, es sei denn Tesla kann am Ende nicht zurückzahlen.