Laut CNBC hat Tesla in diesem Jahr etwa doppelt so viele Mitarbeiter eingestellt, als man jetzt entlässt

Aktuell macht eine organisatorische Umstrukturierung bei Tesla in den Medien die Runde, bei der das Unternehmen angekündigt hat, neun Prozent der Mitarbeiter zu entlassen. Offizielle Mitarbeiterzahlen sind lediglich aus dem letzten Jahresbericht für Ende 2017 bekannt. Mit der Steigerung der Produktion für das Model 3 hat man seit Anfang dieses Jahres jedoch zahlreiche weitere Mitarbeiter eingestellt.

Nun berichtet der Nachrichtensender CNBC ebenfalls von den Entlassungen und hat offenbar aktuellere Mitarbeiterzahlen vorliegen. Demnach hat Tesla seit Anfang des Jahres rund 8.000 neue Mitarbeiter eingestellt, womit die gesamte Mitarbeiterzahl auf 46.000 angewachsen sein soll. Das ergibt für die aktuelle Umstrukturierung zwar rund 4.100 Entlassungen, dennoch hat der Elektroautobauer im ersten Halbjahr doppelt so viele Mitarbeiter eingestellt, als man jetzt entlässt.

Tesla hat bisher keine offiziellen Angaben gemacht, wie viele Mitarbeiter man seit Anfang des Jahres eingestellt hat, weshalb der Bericht bis zu einer offiziellen Bestätigung mit Vorsicht zu genießen ist. In der internen E-Mail an die Mitarbeiter, die Elon Musk verschickte, um das Personal über die Umstrukturierung zu informieren, heißt es:

Um klar zu stellen, Tesla wird auch weiterhin herausragende Talente in kritischen Positionen einstellen und es besteht weiterhin ein erheblicher Bedarf an zusätzlichem Produktionspersonal. Ich möchte auch betonen, dass wir diese schwere Entscheidung jetzt treffen, damit wir das nie wieder tun müssen.

Der Elektroautobauer braucht demnach weiterhin Personal für die Produktion. Die aktuellen Entlassungen betreffen demnach hauptsächlich Angestellte, die durch das schnelle Wachstum des Unternehmens und die Zusammenführung mit SolarCity doppelte Rollen angenommen haben, die laut Musk „in der Vergangenheit zwar sinnvoll waren, heute aber schwer zu rechtfertigen sind.“