Lexus schießt mit Werbekampagne gegen Elektrofahrzeuge

lexus-werbung-gegen-elektrofahrzeuge-1

Toyotas Premium-Marke Lexus schießt mit einer neuen Werbekampagne erneut gegen Elektrofahrzeuge und womöglich auch vor allem gegen Tesla Motors und das Model S. Erst vor knapp vier Monaten veröffentlichte Lexus einen Werbespot, der ebenfalls gegen Elektrofahrzeuge gerichtet war. Nach reichlicher Kritik löschte man diesen jedoch schnell aus den eigenen Kanälen.

Damals hieß es noch, dass ein Hybrid-Fahrzeug weniger aufgeladen werden muss, was gleichzeitig bedeutet, dass mehr Zeit für das Fahren an sich zur Verfügung steht. Ähnlich absurd argumentiert Lexus auch mit der neuesten Werbekampagne in der aktuellen Ausgabe des Magazins „WIRED“ und wird wohl erneut negative Kritik einfahren müssen.

Die aktuelle Ausgabe unterteilt den Alltag eines Elektrofahrzeug-Besitzers in acht Schritten: 1. Den Status der Reichweite beobachten. 2. Klimaanlage und Radio ausschalten, um Energie einzusparen. 3. App herunterladen um Ladestationen zu finden. 4. Sich verfahren bei der Suche einer Ladestation. 5. Eine ansteigende Angst aufgrund der sinkenden Reichweite verspüren.

6. Endlich eine Ladestation finden. 7. Das Fahrzeug einstecken und vier Stunden warten. 8. Alles von Anfang wiederholen. Ja, so etwas absurdes haben sich tatsächlich die Marketingexperten von Lexus ausgedacht. Vielleicht ist es jedoch einfach nur der letzte verzweifelte Schritt, schließlich gab man vor Kurzem zu, dass man potenzielle Kunden an Tesla verliert.

  • eDEVIL

    Schade, das der eins fortschrittlich voraus preschende Toyota-Konzern den Schritt verpennt hat, den Verbrennungsmotor auch mal weg zu lassen.

    Unsportliches Verhalten, was weiter am angeschlagenen Image kratzen wird.