Markenrecht auf Model 3-Schriftzug beantragt, SpaceX-Mitarbeiter können bereits reservieren

Wie der Branchendienst Electrek berichtet, hat Tesla Motors kürzlich einen Antrag auf das Markenrecht des Model 3-Schriftzuges eingereicht. Dabei handelt es sich um drei gleich lange horizontale Linien, welche der römischen Zahl „III“ in horizontaler Schreibweise entsprechen.

Zu Beginn sollte das Model 3 jedoch Model E heißen. Dies hatte einen besonderen Grund: Die Modellbezeichnungen der einzelnen Tesla-Fahrzeuge (ausgenommen Roadster) würden in bestimmter Reihenfolge aufgereiht das Wort „SEX“ ergeben (Model S, Model E, Model X). Diese Idee mussten die Kalifornier jedoch schnell verwerfen, da die Markenrechte für das „Model E“ bei Ford lagen. Mit der Bezeichnung „Model 3“, wobei die Zahl Drei mittels horizontaler Linien dargestellt wird, konnte man dieses Problem umgehen und den „Wortwitz“ beibehalten.

SpaceX-Mitarbeiter können Model 3 bereits reservieren

Neben dem Antrag für das Markenrecht berichtet Electrek weiter, dass SpaceX-Mitarbeiter das Model 3 ebenfalls im Voraus reservieren können. Schon zuvor wurde bekannt gegeben, dass Mitarbeiter von Tesla Motors ihr Fahrzeug noch vor allen anderen reservieren können. Beide Unternehmen teilen sich denselben CEO: Elon Musk.

Bei der Produktion und Auslieferung sollen all diejenigen Bestellungen Vorrang erhalten, die von Tesla-Mitarbeitern und denjenigen Kunden getätigt wurden, die bereits ein Tesla-Fahrzeug besitzen und das Unternehmen somit schon zuvor unterstützt haben. Zu diesen bevorzugten Personengruppen reihen sich jetzt auch die Mitarbeiter von SpaceX ein. Für Erstkunden von Tesla Motors könnte das eine lange Lieferzeit bedeuten.

model-3-markenrecht-schriftzug-antrag

Antrag auf das Markenrecht für den Model 3-Schriftzug (Bild: Electrek.co)

  • notting

    Was soll denn der Quatsch?! Ein derartiges Symbol hat sich schon vor Jahren in sehr vielen Programmen als „Programm-Menü einblenden“ etabliert insb. in Android-/iOS-Apps, aber auch Desktop-Versionen von Firefox, Thunderbird & Co.

    Mit der langen Lieferzeit habe ich kein Problem, die Auswahl kann nur größer und besser werden (und ich hoffe, dass mein aktuelles Auto noch einige Jahre tut).

    notting

  • Elektroautofan

    Elon Musk hat das Model Y ja schon angekündigt, deshalb würde es so heißen:

    Model S
    Model E
    Model X
    Model Y

    also „SEXY“

  • stealth_mode

    Gab es nicht mal eine Aussage von Musk: „… sadly Ford killed „sexy“…“ Oder so ähnlich?

  • Werner Pferdefuß

    So viele Mitarbeiter gibt es nun auch nicht bei SpaceEx und Tesla. Das soll ein Massenfahrzeug werden. Dann dauert es halt einen oder zwei Monate länger.

    Man sollte sich mehr Gedanken darüber machen, das erst der US Markt bedient wird und andere Marktsegmente bevor der Tesla 3 zu uns kommt. Das wird eine lange Wartezeit bedeuten.
    Just my 2 cents…

  • wolfgang

    Markenrecht bezieht sich immer auf eine Branche.

    Auch wenn mit Softwareupdates und Bedienung über Touchscreen Techniken aus der Computerwelt übernommen wurden ist ein Auto doch noch etwas anderes als ein Computer/Smartphone 🙂

  • Felix

    Mal eine Frage am Rande…

    Um wie viel Uhr ist der Live Stream auf der Tesla Seite?
    Ich hatte mal irgendwo gelesen das es 19.30 deutscher Zeit ist?

    • Domenic

      Deutsche Zeit:
      1.April
      4:30 Uhr

      soweit ich weiß

      • Betatester

        Nein, 05:30 Uhr.
        Vergesst nicht die Sommerzeit!

  • Nic Megert

    Jeder der das Tesla Logo mit der Tesla Schrift kennt weis das Tesla das E schon immer mit drei horizontalen Strichen übereinander geschrieben hat. Somit heist das Modell 3 für jeden Teslakenner eigentlich Modell E. Nur offiziell sagt Tesla wegen Ford Modell 3.
    Da das Tesla-Logo schon seit 2003 existiert, war es somit deutlich früher als es für „Programm Menue Start“ verwendet wird.

  • D. Schaaf

    Es ist, so meine ich, nicht reiner Zufall, dass das Logo dem chinesischen Schriftzeichen für die 3 sehr ähnlich sieht.

  • Interessant die Tesla-Schrift gibt es als solche – ist gar keine eigene Logotype. Die Schrift heißt „Emblem“ ™ by David Occhino

    Interessant, dass Tesla das „E“ schützen lassen will, obwohl es aus einer bestehenden Schrift heraus ist, die dem Urheberrecht wieder unterliegt.

    Ob sie da nicht selbst Probleme kriegen könnten?