Mehr als 100 Tesla Model 3 stehen in Fremont zur Auslieferung bereit

Es geht offenbar voran mit der Model 3-Produktion in Fremont. Nachdem Ende November erstmals betriebsfremde Kunden Einladungen zur Konfiguration ihrer Fahrzeuge erhalten haben, zeigt sich nun, dass Tesla die Produktion steigern konnte. Ein Beweis dafür sind mehr als 100 Model 3, die im Auslieferungszentrum in Fremont bereitstehen.

Reddit-Nutzer hkibad besuchte als einer der ersten den Standort am Sonntag und konnte auf Video und Foto zahlreiche der dort befindlichen Model 3 festhalten. Laut seiner Angabe waren es mehr als 100 Fahrzeuge, die vor Ort zur Auslieferung bereitstanden. Ein weiterer Reddit-Nutzer, der gestern vor Ort war, hat insgesamt 120 Tesla Model 3 gezählt.

Tesla hat kürzlich damit begonnen, die ersten Model 3 an betriebsfremde Kunden auszuliefern. Dennoch hinkt man den Erwartungen hinterher, denn bis vor Kurzem ging man davon aus, die Produktion bis Ende des Jahres auf 5.000 Einheiten pro Woche anheben zu können. Nun ist dieses Ziel um ein Quartal verschoben worden.

Die nun gesichteten Fahrzeuge lassen jedoch Gutes vermuten. Die Automatisierungsprobleme bei der Batteriefertigung in der Gigafactory, die Tesla im 3. Quartalsbericht ansprach, könnten womöglich behoben worden sein. Im November kaufte Tesla den US-Maschinenbauer Perbix, der möglicherweise zur Lösung beitragen soll, da sich auch Maschinen von Perbix in der Gigafactory befinden. Zusätzlich ließ Tesla einen deutschen Software-Entwickler mit Spezialisierung in Automatisierung extra einfliegen, damit man die Produktionsziele erreicht.

Einen genauen Eindruck über den Fortschritt in der Produktion wird man wahrscheinlich erst mit dem 4. Quartalsbericht erhalten. Die bisher gesichteten Fahrzeuge hatten Fahrzeugidentifizierungsnummern bis über 2.500. Das lässt vermuten, dass Tesla mit der Produktion des Model 3 voranschreitet.