Model 3: Testfahrzeug mit Dachträgern gesichtet

Erneut wurde kürzlich ein weißes Tesla Model 3 auf offener Straße gesichtet (via Reddit), wobei das Fahrzeug dieses Mal mit Dachträgern ausgestattet war, an denen eine metallische Box befestigt wurde. Bisher war noch nicht gesichert, ob das Mittelklassefahrzeug mit Dachgepäckträgern ausgestattet werden kann, doch dieses Testfahrzeug ist ein gutes Indiz dafür.

Die verwendeten Dachträger könnten dieselben sein, wie die für das Model S mit Glasdach. Diese werden im Tesla Shop angeboten und sind ausschließlich für Fahrzeuge mit Glasdach oder Schiebedach vorgesehen. Da alle Tesla-Fahrzeuge nun serienmäßig über ein solches Glasdach verfügen, auch das Model 3 kommt mit Glasdach, macht eine Sorte Dachträger Sinn.

Die auf den Dachträgern befestigte Box könnte dazu dienen, die Fahreigenschaften des Fahrzeug zu testen, wenn entsprechendes Gepäck – und damit Gewicht – auf den Dachträgern angebracht ist.

Reddit-Nutzer ahecht hat das Bild des Model 3 zusätzlich mittels Photoshop überarbeitet, um damit einen realitätsnahen Eindruck zu verschaffen:

  • FMH

    Also aus der Perspektive sieht das Model 3 doch wie ein Porsche aus…

    • Das habe ich schon am ersten Tag der Präsentation gedacht. 😀 Einzig bei der Innenausstattung bin ich enttäuscht. Hoffe ja da, dass man die Innenausstattung etwas schöner macht. Das im Auto nur ein Bildschirm ist, ansonsten nichts, das ist ja okay, wenn das nicht so billig aussehen würde.

      Aber bald ist ja Juli und wir erfahren mehr. Und ich glaube, Tesla ist schlau genug auch die Innenausstattung richtig schön zu machen. Vielleicht macht das auch Sinn. Also dass die Innenausstattung erst kurz vor der Produktion den Leuten gefällt, dann kann der Hype genau im richtigen Moment beginnen…..

      • FMH

        Ich hatte mich ja schon über das Querdisplay ausgelassen:
        https://www.youtube.com/watch?v=Pa4RJWPyA4E

        Aber inzwischen habe ich das akzeptiert.
        Das Model 3 muss einfach insgesamt einfacher und kostengünstiger werden.
        Wenn ich allen Luxus haben will muss ich ein S oder X kaufen.
        Daher auch nur max. 100 Konfigurationsmöglichkeiten!

        Denke auch im Innenraum werden wir massive Abstriche machen müssen.
        Das wird sehr sehr sartanisch -> SpaceShip-mäßig aussehen.
        Ich wette mehr oder weniger genau so wie in den Prototypen vor einem Jahr.

        Die Vorbesteller/Kunden/Presse wird das evtl. kritisieren, die Börse findet das sicher super (Kosteneinsparung = mehr Gewinn)…

        • Kyle Seven

          oh je, bitte, bitte, sprecht nicht über Börse:
          Wenn Kunden das kritisieren und damit die Verkäufe sich vermindern, dann ist das weder gut für die Börse noch für Tesla, aber die Frage ist, wie viele sich tatsächlich durch so etwas vom Kauf abhalten lässt.

      • Nelkenduft / AHF

        Sehe ich auch so. Ein Display passt, aber eine Innenausstattung die an radikal abgespeckte 60er-Jahre-Rennwagen erinnert, das geht gar nicht.

        • Johannes G

          Ich bin mir aber auch sicher, dass die ganzen Testfahrten mit der billigsten Innenausstattung gemacht werden. Sie ist schließlich nicht für die Fahreigenschaften relevant und man hebt sich noch was für die Finale Präsentation auf.

      • Longcheck

        Mit der Innenausstattung ist so eine Sache. Ich kenne z. B. Leute (darunter ein studierter Designer, (Schwiegersohn) und unsere Tochter) für die solch ein „aufgeräumtes Innenleben“ das Absolute sind, alles was sonst so überfrachtet angeboten wird, kpl. ablehnen, z. B. die von Daimler oder Audi finden die unmöglich… Geschmäcker sind halt verschieden.

        Was letztendlich vorgestellt wird: Der Termin im Juli wird es ja zeigen. Vorher bin ich absolut neutral…

  • Rudolf Oberdammer

    Freue mich wenn die USA beliefert und Asien, und dann endlich Europa. Vielleicht kann der Weihnachtsmann da mitreden!

    • YB

      Europa kommt zumglück vor asien.
      Original text tesla seite:
      Nach Herstellungsbeginn gehen die ersten Lieferungen zunächst an die Kunden an der amerikanischen Westküste, bevor Lieferungen dann zunehmend ostwärts erfolgen. Sobald die Produktion die vorgesehene Kapazität erreicht, kommen die Modelle für Europa, den asiatisch-pazifischen Raum und die Rechtslenker zur Auslieferung.

      • FMH

        Wann rechnest Du damit das die ersten Besteller aus DE ihr Fahrzeug konfigurieren können? Und wann wäre dann die erste Auslieferung in DE?

        • YB

          Es wird einem angezeigt auf der seite von tesla wenn man jetzt reserviert ist die auslieferung mitte 2018 oder später, daher denke ich das die Auslieferung ca. mitte 2018 in deutschland und der schweiz ist. konfiguration ca. Dezember 2017 od januar 2018

          • FMH

            Nop, da steht zwar wann man registriert hat, aber nur dass der Produktionsstart Mitte 2017 ist…
            Eine Konfiguration noch in 2017 wäre schön um die Leute bei der Stange zu halten – die Auslieferung dann evtl. erst ein Jahr später…

        • YB

          Wie es tatsächlich ist weis wohl nur der musk. Darum daumendrücken das alles nach plan läuft. Ps dein youtube kanal ist super.

  • FMH

    Haha, was soll denn das für ne Nummer sein?
    Dann wäre meine ja 10830 und ich wäre Lichtjahre vor Dir…

    • Wenger Alfred

      Es handelt sich hierbei nicht um die Registrierungsnummer!!! Diese Lautet bei mir : 108501181! Die Nummer 64373 mit Schipping Date hab ich von Tesla als Mail bekommen!

      • FMH

        Also davon habe ich noch nie gehört/gelesen das jemand eine Model 3 Auslieferungs-Nummer mit Shipping Date hat !?

  • Franz Payer

    Da ich leider noch an meinen Verbrenner gebunden bin und ich nicht denke das ich diesen früher abgeben kann, kann ich sehr gut mit einem Lieferdatum ende 2019 leben 😀

    • Longcheck

      Geht mir ähnlich mit unserm PlugInHybriden (Opel Ampera) – für uns gerne auch was später und völlig tieeeeefenenentspannt. 😉 und gespannt, was da A Juli zum M3 endgültig vorgestellt wird. Dann schamma ma…

    • Dirk Pakosch

      Geht mir auch so, nur warte ich zu diesem Zeitpunkt dann schon auf das ModelY.

  • Kyle Seven

    Ich glaube nicht dass eine Zahl genannt wird

    • Marian Finkbeiner

      Es wird offiziell keine Zahl von Tesla genannt, da das nur negative Auswirkungen auf das Unternehmen haben kann.

      Allerdings wurde vor ca. einem Monat gesagt dass die Reservierungen jede Woche mehr werden und in einem Finanzbericht wurde von 600 Millionen durch Reservierungen gesprochen, was 600.000 Model 3 Reservierungen bedeuten würde.

  • MrRenardo

    Link?

    Pamela wo bist du??

    Bitte nochmal posten, Danke!!!

  • FMH

    Jetzet, Du meint model3counter.com !!!
    Also da habe ich Platz 62.960 im Dez. 2017 nach Version 2.0 der Berechnung!
    Nach Version 1.0 Platz 66.634 und Auslieferung erst Jan’2019…
    Seltsam, seltsam…

  • ThomasJ

    Etwas OT aufs Wochenende.

    Und – Crossroads >> Kreuzung – passt gut zu unseren Themen, ganz allgemein. Viel Spass!
    https://www.youtube.com/watch?v=FMEzFgCLv8c