Model X: Hintere Rückbank lässt sich in der Fünfsitzerversion umklappen

tesla-fuenfsitzerversion-umklappbare-ruecksitze

Tesla hat mit der letzten Aktualisierung des Online-Konfigurators nicht nur die P90D-Modellvariante aus dem Produktportfolio entfernt und das Glasdach beim Model S mit in das Angebot genommen, sondern auch eine wichtige Neuerung beim Model X eingeführt. Wenn man das elektrische SUV in der Fünfsitzerversion bestellt, lassen sich die hinteren Sitze umklappen.

Laut Tesla lassen sich die Lehnen dabei einzeln oder mit 60/40-Aufteilung neigen. Wenn man die Sitze komplett flach legt, entsteht ein Stauraum von 2.493,9 Litern. Zum Vergleich: Der Audi Q7 fasst maximal 1.725 Liter, der BMW X5 sogar etwas weniger als 1.700 Liter. Trotz eines Kofferraumvolumens von 1.935 Litern kommt auch der Volvo XC90 nicht an das Model X ran.

Die Fünfsitzerversion ist beim Model X übrigens Standard, somit ohne Aufpreis zu bestellen. Hingegen bekommt man die Version mit sechs Sitzen für 3.300 Euro Aufpreis, die Version mit sieben Sitzen schlägt sogar mit 4.400 Euro zu Buche. Die 3. Sitzreihe lässt sich zwar auch hier jeweils umklappen und versenken, dennoch erreicht man nicht das Volumen der Fünfsitzerversion.

  • Michael

    Interessant währe ob man die Sitze auch ausbauen kann.

    • Ru Runner

      Nein, kann man nicht.

      • Torsten

        Sind die Sitze angeschweißt?

        • PV-Berlin

          Du musst Heute einen speziellen Schein machen, um Sitze ausbauen zu dürfen. Ich darf vermuten, dass die Reihe Airbags hat.

  • Will_Elektroauto

    Und jetzt noch eine Version als 2-sitzer, mit richtig viel Laderaum ohne die Rückbank…

  • atamani

    Die Zahlen sind leider falsch…
    Der Q7 hat 2075 Liter und der BMW hat 1870 Liter Kofferraum…