Model Y: Tesla erwartet eine Nachfrage von 500.000 bis 1 Million Fahrzeuge pro Jahr

Bisher ist nicht viel über das Tesla Model Y bekannt. Elon Musk hatte den Kompakt-SUV im Oktober letzten Jahres über Twitter angekündigt, doch anschließend seine Tweets wieder gelöscht. Bisher weiß man nur, dass es ein kompakter SUV auf der Plattform des Model 3 werden soll, wobei Falcon-Wing-Türen wie die des Model X zum Einsatz kommen könnten.

Nun verweist der Branchendienst Electrek auf den letzten Conference Call, der vor wenigen Tagen stattgefunden hat, und der Aussage von Musk, dass man nach dem Model 3 das Model Y in Angriff nehmen wird. Außerdem spricht der CEO über eine von Tesla kalkulierte Nachfrage für eben dieses Fahrzeug.

Um Klartext zu sprechen: Die Priorität in der Fahrzeugentwicklung nach dem Model 3 wird das Model Y sein, das kompakte SUV. Das ist ebenso ein Fahrzeug, wo wir eine Nachfrage von 500.000 bis eine Million Fahrzeuge pro Jahr sehen.

Zum Vergleich zieht Electrek die Verkaufszahlen des deutschen Autobauers Audi heran. In 2015 hat Audi insgesamt 1,8 Millionen Fahrzeuge weltweit verkauft. Von der Audi Q-Serie, in der alle SUV eingeordnet werden, konnte man im vergangenen Jahr etwas mehr als 500.000 Fahrzeuge absetzen. Tesla möchte diesen Absatz mit lediglich einem Kompakt-SUV erreichen.