Model 3: Bestellungen für Allradantrieb und Performance-Version ab Ende der Woche möglich

Elon Musk gab via Twitter bekannt, dass ab Ende dieser Woche Bestellungen für das Model 3 mit Doppelmotor und Allradantrieb sowie für die Performance-Version möglich sein werden. Bisher konnten nur solche Reservierungen in Bestellungen umgewandelt werden, die für ein Model 3 mit Heckantrieb vorgesehen waren.

Die Produktion dieser Fahrzeuge soll dann bereits im Juli erfolgen. Bisher hat die Auslieferung etwa drei bis vier Wochen gedauert, sodass man Ende Juli oder Anfang August womöglich die ersten Fahrzeuge mit Doppelmotor und Allradantrieb oder gar Performance-Modelle auf den amerikanischen Straßen sehen wird. Wie viele Kunden ein solches Fahrzeug bestellen wollen, ist aktuell nicht bekannt.

Musk ging auch auf die Frage nach der Luftfederung (Air Suspension) ein. Demnach wird diese Option „womöglich im nächsten Jahr“ erhältlich sein.

Auslieferung in Kanada begonnen

Wie das Nachrichtenmagazin Electrek berichtet, hat Tesla mittlerweile auch die Auslieferung des Model 3 außerhalb der Vereinigten Staaten begonnen. Aktuell wird der Nachbar Kanada bedient, bevor es dann möglicherweise auch in andere Kontinente geht.

Da als nächstes jedoch erst weitere Optionen freigeschaltet werden, dürfte der amerikanische Heimatmarkt wieder oberste Priorität bekommen.

Hackathon zur Lösung zweier Produktionsprobleme mit Robotern

Weiter gab Musk bekannt, dass man aktuell ein Hackathon veranstalte, also quasi ein Marathon, bei dem Programmierer eingeladen werden, um schnellstmöglich ein Problem zu beheben oder eine Lösung für ein bestehendes Problem zu finden. Oftmals erhält der Gewinner dann anschließend ein zuvor festgelegtes Preisgeld.

Laut Musk hält man dieses Hackathon ab, da es zwei Probleme mit der Automatisierung in der Model 3-Produktion gibt, die einen Engpass erzeugen. Musk sagt, dass es bisher „vielversprechend“ aussieht, was bedeutet, dass man die Probleme möglicherweise recht bald in den Griff bekommen wird.