Model 3: Mittelklassefahrzeug laut Tesla Motors weiterhin voll im Zeitplan

Laut dem Tesla-Designchef Franz von Holzhausen sollte das Model 3 ursprünglich bereits auf der Detroit Auto Show 2015 gezeigt werden, diese hat aber vor fast einem Jahr stattgefunden. Bereits im September letzten Jahres hat man dann den Enthüllungstermin für März 2016 angesetzt. Dieser Termin wurde nun von dem Director of Global Communications, Khobi Brooklyn, erneut bestätigt.

Wie es heißt, liegt man mit dem Tesla Model 3 im Zeitplan, sodass der Prototyp bereits in zwei Monaten präsentiert werden kann. Der Verkaufsstart des Mittelklassefahrzeugs ist weiterhin für 2017 angesetzt, wobei man hier wahrscheinlich mit dem letzten Quartal des Jahres rechnen sollte. Die ersten Vorbestellungen werden aber wohl bereits nach der Enthüllung im März möglich sein.

Über das Tesla Model 3 ist zurzeit nicht viel bekannt. Das dritte Fahrzeugmodell aus dem Hause Tesla Motors soll mit einem Startpreis von 35.000 US-Dollar gegen Konkurrenten wie den 3er BMW oder Audi A4 antreten und mit einer Batterieladung eine Reichweite von über 200 Meilen (circa 320 Kilometer) bieten. Dafür wird eine neue Plattform und Batteriearchitektur entwickelt.

Bereits im Oktober letzten Jahres erklärte Teslas Chief Technology Officer (CTO) JB Straubel, dass der Großteil der Tesla-Mitarbeiter am Model 3 arbeite. Zudem gab es Mitte November erste Hinweise darauf, wie das Fahrzeug aussehen könnte. Dass zudem eine Crossover-Version mit dem Namen „Model Y“ erscheint, plauderte Musk überraschenderweise via Twitter aus.

Beitragsbild: Tesla Model S mit Model X-Front. Erstellt von Reddit-Nutzer Nikon3Ds.