Musk zu VW-Abgasskandal: „Haben das Limit von dem erreicht, was mit Diesel und Benzin möglicht ist“

In den letzten Tagen befand sich Elon Musk auf einer Art „Europa-Tour“. Neben einem Abstecher in Deutschland, wo er bei einer Veranstaltung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zur Diskussion eingeladen war, eröffnete der Tesla-CEO auch ein zweites Montagewerk in den Niederlanden und traf sich mit weiteren politischen Persönlichkeiten in Belgien.

Bei diesem Treffen erklärte Musk noch einmal das Ziel von Tesla Motors, in den nächsten Jahren auch in Europa Fahrzeuge und Batterien zu produzieren. Laut Musk könnte es bereits im nächsten Jahr soweit sein, dass man nach potenziellen Standorten sucht. Hierbei sei Belgien für Musk bereits jetzt unter den Top-5-Standorten, die das Potenzial für eine solche Produktionsstätte haben.

Auf die Frage einer anwesenden Reporterin zum VW-Abgasskandal und ob der Glaube der Bevölkerung in grüne Technologien nun völlig zerstört wäre, antwortete Musk: „Was Volkswagen tatsächlich gezeigt hat, ist, dass wir das Limit von dem erreicht haben, was mit Diesel und Benzin möglich ist. Es ist nun an der Zeit, sich zu einer neuen Generation von Technologie zu bewegen.“