MVV Energie versorgt deutsche Supercharger mit Ökostrom

tesla-supercharger-oekostrom-mvv

Tesla Motors und der Energie-Riese MVV werden in Zukunft bei dem Ausbau der Supercharger-Ladestationen zusammenarbeiten. Nach Angaben des Unternehmens wird man zukünftige Supercharger mit Ökostrom versorgen. Die erste Ladestation, die bereits mit Ökostrom von der MVV eingespeist wird, eröffnete vor Kurzem in Hirschberg, Nordrhein-Westfalen.

„Für unser Unternehmen ist diese Zusammenarbeit mit einem der technologisch weltweit führenden Unternehmen im Bereich der Elektromobilität ein weiterer Beleg unserer Innovationskraft“, erklärt MVV-Vertriebsvorstand Ralf Klöpfer laut Mannheim24. Dabei betont er, dass eine solche branchenübergreifende Zusammenarbeit in Zukunft immer wichtiger wird.

„In der Energiewelt von morgen, in der die Energieversorgung erneuerbarer und dezentraler, ihre Steuerung intelligenter und flexibler wird, ist die branchenübergreifende Zusammenarbeit innovativer Unternehmen immer wichtiger.“ Damit setzt Tesla Motors wieder einmal ein Zeichen, indem der in die Ladestationen eingespeiste Strom ebenfalls umweltfreundlich erzeugt wird.

  • Dr. M.

    …bleibt noch hinzuzufügen, dass es jetzt laut Tesla-Webseite 101 Supercharger in Europa sind. Zumindest um 22:00 Uhr am 24.11.2014, das muss ja dazugesagt werden, denn das ändert sich ja so schnell – nach oben….

  • jep

    Von wem bezieht Tesla den Strom für die anderen Superchargern (in Deutschland)?

    Gruß