Nachfrage nach Tesla in China wahrscheinlich nicht zu decken

tesla-china

Elektrofahrzeughersteller Tesla Motors sieht eine sehr starke Nachfrage in China. Elan Musk, CEO bei Tesla Motors, glaubt die Nachfrage in dem Land in diesem Jahr nicht decken zu können.

„Wir sehen eine sehr große Nachfrage in China“, so Deepak Ahuja, seines Zeichens Chief Financial Officer bei Tesla, während einer Firmenkonferenz am Mittwoch. Musk geht ebenfalls davon aus, dass der Trend anhält. Tesla besitzt mittlerweile einen Showroom in der Hauptstadt des Landes, Vorbestellungen starteten im August letzten Jahres.

Die Nachfrage der chinesischen Konsumenten bleibt weiterhin stark, selbst nachdem Tesla Motors verkündete, dass der Preis für das kommende Model S in China bei umgerechnet ca. 87.700€ liegen wird. Der Preis für ein Model S in China ist demnach der gleiche wie in den USA, abgesehen von unvermeidlichen Steuern, sowie Zoll- und Transportkosten.

Erste Lieferungen des neuen Models sollen noch in diesem Frühjahr das Land erreichen, in Kürze soll dann auch begonnen werden, ein Supercharger-Netzwerk aufzubauen. Geschäfte und Service-Center sollen folgen.

Im vierten Quartal hatte Tesla die Rekordzahl von 6.892 Fahrzeugauslieferungen aufgestellt und erreichte bei dem amerikanischen Magazin Consumer Reports die weltweit höchste Punktzahl von 99/100 Punkten bei der Kundenzufriedenheit.

Schon jetzt plant das Unternehmen ab diesem Frühjahr schrittweise Rechtslenker für den Markt in Großbritannien, Japan, Hongkong und Australien auszuliefern.

Donnerstag stieg die Aktie von Tesla Motors um 8,43 Prozent und stieg bis auf 209,97$. Momentan liegt die Aktie noch immer bei über 200$.