Neue Fotos aus der Tesla Gigafactory zeigen die Powerwall- und Powerpack-Fertigung

Wir hatten erst kürzlich darüber berichtet, dass Tesla Motors einigen Pressevertretern einen ersten Einblick in die Gigafactory gewährt hat. Diese Besichtigungstour konnte – unter strengen Restriktionen – auf Bildern und als Videomaterial festgehalten werden. Dadurch sind auch die ersten offiziell genehmigten Aufnahmen vom Inneren der Batteriefabrik veröffentlicht worden, die einen guten Eindruck über den aktuellen Bau- und Produktionsfortschritt vermitteln.

Kurze Zeit später sind jedoch auch weitere Bilder auf dem Social-News-Aggregator Reddit durchgesickert, die von einem Nutzer namens „prollywannatho“ veröffentlicht wurden. Dieser Account wurde mittlerweile jedoch mitsamt den veröffentlichten Bildern gelöscht. Womöglich weil die Bilder ohne Genehmigung von Tesla Motors veröffentlicht wurden und es rechtliche Schwierigkeiten damit geben könnte.

Laut dem Branchendienst Electrek, der noch vor der Löschung Einsicht auf den Account hatte, soll es sich bei dem Nutzer um einen „Servicetechniker für Roboter“ gehandelt haben. Dieser habe möglicherweise bei Tesla Motors oder für ein beauftragtes Subunternehmen gearbeitet und dabei die entsprechenden Aufnahmen gemacht. Passenderweise sind einige der zu sehenden Transportfahrzeuge flurgebunden und automatisch gesteuert. Darauf ist dann die Aufschrift „No Riding“ (zu Deutsch: „Nicht mitfahren“) zu erkennen.

Auf den Bildern ist eindeutig zu erkennen, dass Tesla Motors sowohl für Powerwall als auch für Powerpack die selben Module nutzt. Während es in der Powerwall lediglich ein Modul mit 6,4 kWh Energiespeicherkapazität ist, scheint das Powerpack bis zu 16 solcher Module zu enthalten, was einer Kapazität von 102,4 kWh entspricht. Tesla Motors bewirbt die Powerwall mit 7 kWh und das Powerpack mit 100 kWh Energiespeicherkapazität.

  • Dieselstinker

    Naja warum veröffentlichen Sie dann diese wirklich sehr schlechten und unvorteilhaften Bilder?
    Teilweise sieht es aus wie in einer Hinterhofwerkstatt, oder größere Garage, wo halt einige Stück zusammenmontiert werden.
    Das einzige wirkliche Factory-Bild zeigt auch eher eine Kantine als ein Fertigungskapazität.

    Was soll das für einen Eindruck hinterlassen?
    Nicht ohne Grund gibts Hausrechte und gesetzliche Regelungen was die Veröffentlichung von Fotos betrifft.
    Die Bilder vermitteln eher „das wird nichts“ oder ähnlich
    Ich würde als Seitenbetreiber die illegal angefertigten und kopierten Bilder nicht veröffentlichen.
    DS

  • Michael Peither

    Wenn das die Fertigung der Speicher sein soll, dann gute Nacht! Das sieht alles nicht wirklich professionell aus.

    • Michael

      Tesla-Hater? Sie sehen mal gerade irgendein inoffizielles Foto, das gar nichts aussagt, und können schon wieder meckern. Die Geräte, die man sieht, sind jedenfalls High-Tech.

      Was ich so genial finde, ist, dass keiner von euch Trollen aufschreit, wenn Signor Rossi seine „Freie Energie“ vorführt. Und der treibt jahrelang sein Unwesen und findet Investoren, ohne einen Erfolg nachzuweisen.

      Musk wiederum hat alles gebaut, was er angekündigt hat, und ihr lässt keine Gelegenheit aus, um ein Haar in der Suppe zu finden.

  • Harald Kossow

    Das sieht mir sehr nach Vorserienproduktion aus, da wird eigentlich immer ein wenig improvisiert, da die Abläufe ja erst noch optimiert werden müssen. Mal sehen, wann da die richtige Serienproduktion startet…

  • ich

    Ist bereits bekannt wann der Powerpack in DE verkauft wird und welche technische Daten dieser hat?