Nevada macht scheinbar das Rennen um die Gigafactory

tesla-gigafactory-nevada

Noch ist nichts offiziell bestätigt, doch glaubt man den eingeweihten Kreisen, auf die sich CNBC beruft, so soll Tesla Motors bereits den Standort zum Bau der Gigafactory festgelegt haben. Demnach sei Nevada als Standort für das fünf Milliarden teure Projekt auserwählt worden. Gouverneur Brian Sandoval soll den Deal am Donnerstag in der Hauptstadt Carson City verkünden.

Bis zuletzt war es ein Kop-an-Kopf-Rennen mehrerer Staaten, welche sich mit möglichen Steuervorteilen für das kalifornische Unternehmen gegenseitig übertrumpften. Natürlich erhoffte man sich durch den Bau der Gigafactory im eigenen Bundesstaat einen wirtschaftlichen Aufschwung, zumal bis 2020 ungefähr 6.500 Arbeitsplätze geschafft werden sollen.

Für Tesla Motors ist die riesige Batteriefabrik zwingen notwendig, um die Kosten für die Herstellung der Akku-Pakete durch Skaleneffekte weiter senken zu können. Anders wird es nicht möglich sein, das Tesla Model 3 für knapp 35.000 US-Dollar anzubieten. Erst dann kann Tesla Motors auch den Markt der Mittelklassefahrzeuge angreifen und die breite Masse ansprechen.