New Mexico: Immobilienmakler bietet Tesla kostenlos über 160 Hektar Land an

tesla-gigafactory-new-mexico-kostenlos-land

Auch wenn erste Bohrungen für die Standortbestimmung der Gigafactory noch gar nicht begonnen haben, gibt es natürlich für Tesla Motors bereits jetzt einige Favoriten. Zu den möglichen Standorten zählen Texas, Arizona, Nevada und auch New Mexico. Letzterer Standort könnte durch ein Angebot eines ansässigen Immobilienmaklers äußert lukrativ werden.

Dieser bietet Tesla Motors nämlich 400 Acre Land – umgerechnet über 160 Hektar – zu einem unschlagbaren Preis an: völlig kostenlos. „Wenn ich Elon Musk wäre, dann würde ich dorthin gehen, wo mich jemand auch haben will“, erklärt Immobilienmakler John Edward sein Angebot. „Das ist die Nachricht, die ich zu vermitteln versuche“, fügte er hinzu.

„So etwas herzugeben bedeutet, dass wir wollen, dass unsere Gemeinde wächst; wir laden dich ein hierher zu kommen, um erfolgreich zu sein und dies in unserem Hinterhof zu tun“, erzählt Edward. Laut ihm wären die bis zu 6.500 geschaffenen Arbeitsplätze ein Antrieb für eine positive ökonomische Entwicklung, welche sich über Generationen hinziehen könnte.

Zwar verrät der Immobilienmakler nicht wo sich das Gründstück befindet, jedoch soll es über eine gute Energieversorgung und Schienenverkehr verfügen. „Es hat viele positive Merkmale, die man nicht so ohne Weiteres reproduzieren kann“, erklärt Edward. „Es könnte einen unendlichen Wert besitzen“, heißt es weiter.

Laut Forbes bräuchte Tesla eigentlich knapp 500 Acre, also umgerechnet über 200 Hektar an Land, um seine Gigafactory zu bauen. Edward glaubt jedoch, dass lediglich nur 230 Acre, also circa 90 Hektar, für den Bau der Batteriefabrik benötigt werden, der Rest sollte womöglich für die Gewinnung von Solarenergie genutzt werden. Ob Tesla auf dieses Angebot eingeht?