New York: Tesla darf offiziell wieder Elektrofahrzeuge vertreiben

Tesla-New-Jersey-Verkauf-Erlaubt

Heute unterzeichnete der Gouverneur von New York, Andrew M. Cuomo, einen Gesetzesentwurf, welcher zuvor durch eine positive Abstimmung des Komitees für Konsumangelegenheiten schon beinahe in trockenen Tüchern war. Nun, nach der Unterschrift des Gouverneurs, hat dieses Gesetz im Bundesstaat New York seine Gültigkeit.

Für Tesla Motors bedeutet dies, dass man wieder den Betrieb der fünf Verkaufsstellen aufnehmen kann und seine Fahrzeuge nun völlig legal über den Direktvertrieb an die Einwohner von New York verkaufen darf. Zuvor wurde es Tesla Motors untersagt, ohne Zwischenhändler, die eigenen Fahrzeuge zu vertreiben. Dagegen ging der kalifornische Autobauer vor Kurzem gar in Berufung.

Gouverneur Cuomo äußerte sich heute wie folgt: „Die Einigung ist ein großer Schritt für den Staat New York – ein Schritt, welcher aufzeigt, dass der Empire State weiterhin eine Führungsrolle in der Innovation, in der Unterstützung des ökonomischen Wachstums und im Schaffen neuer Möglichkeiten ist“, erklärte Cuomo der Presse.

Die Abgeordnetenversammlung zur Abstimmung über den Gesetzesentwurf A3216 konnte mit 77 zu 0 Stimmen eindeutig entschieden werden und so ging der ganze Prozess relativ schnell über die Bühne. Vor Ort waren natürlich Tesla-Fahrer und -Enthusiasten, als auch Vertreter anderer Autoclubs und vor allem Unterstützer der E-Mobilität.