Norwegen: Immer mehr Model S auf dem Gebrauchtwagenmarkt, Umrüstung auf Allradantrieb

tesla-model-s-gebrauchtwagen-norwegen

Nachdem Tesla Motors vor wenigen Tagen verkündete, dass es zum Ende des Jahres auch ein Model S mit Doppelmotor und Allradantrieb geben wird, scheint der norwegische Gebrauchtwagenmarkt mit Model S überzulaufen. Im Durchschnitt befinden sich knapp 20 Fahrzeuge auf dem Markt, aber aktuell beläuft sich die Anzahl an Angeboten auf fast 150 Model S.

Dies ist bei genauerer Betrachtung jedoch nicht ungewöhnlich. In Norwegen machen allradbetriebene Fahrzeuge circa 30 Prozent des gesamten Fahrzeugmarktes aus und so ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen dort auf genau ein solches Modell von Tesla Motors warten. Nicht zuletzt liegt dies an den dort herrschenden Wetterbedingungen.

Auch wenn die Anzahl an angebotener Model S-Gebrauchtwagen hoch erscheint, so ist sie es eigentlich nicht. Allein in diesem Jahr wurden bisher mehr als 3.500 Model S in Norwegen verkauft. Wir sprechen also von circa fünf Prozent die angeboten werden. Womöglich wollen viele ihre Fahrzeuge nun schnell loswerden, bevor der Preis durch weitere Angebote in den Keller geht.

Ob es hierzulande einen ähnlichen Ansturm geben wird kann man nicht vorhersagen. Klar ist jedoch, dass ein Allradantrieb hier weitaus weniger Interessenten anspricht als in verschneiten Regionen. Viel interessanter dürfte die D-Variante für Nordamerika sein, da es dort ebenfalls viele Bundesstaaten gibt, in denen die Winter kalt, verschneit und nur mit Allrad befahrbar sind.