Perforierte Sitze aus dem Model X nun auch im Model S P100D erhältlich

Tesla hat ab sofort das Model S P100D im Angebot, welches das neue Topmodell in der Fahrzeugpalette des kalifornischen Autobauers ist. Zwar wurde für die Oberklassen-Limousine nur das neue Akkupaket angekündigt, doch gab es darüber hinaus auch eine weitere signifikante Veränderung, die Einzug im neuen Topmodell gefunden hat.

Wenn man das Model S P100D im Online-Konfigurator zusammenstellt, so kann man erkennen, dass es ausschließlich für dieses Modell die Sitze aus dem Model X zur Auswahl gibt. Diese Sitze sind in Kombination mit dem Premium-Upgradepaket perforiert und sorgen so für Kühlung an heißen Tagen, da Kühlluft durch die Perforationen im Sitzbezug geblasen werden kann (nicht möglich bei textilem Sitzbezug).

Zurzeit sind diese Sitze ausschließlich beim Model X und beim Model S P100D erhältlich. Ob sie auch Einzug in andere Modellvarianten finden werden, ist aktuell nicht bekannt. Einerseits würde es den Produktionsprozess vereinfachen, wenn alle Fahrzeuge dieselben Sitze hätten. Andererseits würde damit eine gewisse Exklusivität bei den teuersten Modellvarianten verschwinden.

  • Werner Pferdefuß

    Habe heute ein weißes Model X in Frankfurt stehen sehen. Aber wahrscheinlich eine Auslieferung. Der Wagen stand in einer Ecke auf dem Hof und war brandneu.

    Weiße perforierte Sitze und Lederelemente auf dem Armaturenbrett ( schwarz ).
    Unser Gedanke, sehr sehr empfindlich, weil es wirklich strahlendes Schnee Weiss ist.
    Die Sitze sehen sehr schön aus mit der Perforierung.

  • atamani

    Natürlich ist bei textilen Sitzbezügen eine Sitzbelüftung möglich…ich habe so einen Sitz Jahrelang im Auto gehabt…ist im übrigen nichts besonderes…gibt es Bsp bei BMW seit über 16 Jahren…und bekommt man sogar im Kleinwagen Kia Soul…

    • TK

      Bei Tesla wird das aber nicht angeboten, daher nicht möglich zu ordern.

    • Dr.M.

      …oder zum Beispiel beim Hyundai Ioniq electric in der Luxusversion sind derartige Sitze (neben vielen anderen netten Dingen) auch dabei. Und das ist die Preisklasse des Model 3, nicht des Model S.
      Ich denke, Tesla muss da bei den bestellbaren (Innen-)Ausstattungen des Model S so langsam noch eine Schippe drauflegen, z.B. die hier angesprochenen Sitze oder auch eine Anhängerkupplung.
      Es ist ja verständlich, dass das Model X eine gewisse Exklusivität „Stichwort „Technologieträger“) behalten soll, aber Tesla spielt auch mit dem Model S eben in einer Preisliga deutlich über 65.000 Euro und stellt sich selbst gerne als in einer Linie mit BMW 7er oder Audi A8 hin, und da sollten etliche Dinge zumindest lieferbar sein, wenn der Kunde sie extra bezahlen will.
      Klar, das macht die Produktion komplizierter für Tesla und gerade beim Model X kann man ja froh sein, dass das jetzt überhaupt klappt. Aber (dank Tesla) wird Elektroantrieb immer normaler, so dass Kunden wieder mehr auf die Ausstattung der Fahrzeuge achten dürften.

      • Erna

        Man kann ja über vieles streiten aber tatsächlich ist das Interieur und dessen Verarbeitung für ein Auto in dem Preissegment ein Witz. Ich denke diejenigen die bereit sind ein solches Auto zu kaufen hätten auch 5-10T€ mehr bezahlt und dafür dann in der Hinsicht vernünftige Qualität bekommen. Vielleicht sollte man betreffs der Sitze mal bei Prevent nachfragen 😉

  • Dietmar Knape

    Ich bin den Tesla Modell X zur Probe gefahren. Bei den Sitzen muss wirklich etwas gemacht werden. In der 2. Reihe ist es nicht möglich die Lehne vom mittleren Sitz zu klappen oder den Sitz zu kippen. Auch geht es nicht die gesamte 2. Reihe zu kippen um etwas längeres was in das Model S passt zu transportieren. Ein paar Ski zu laden ist im X nur möglich wenn eine 6 sitzer Variante gegen 3300 € Aufpreis bestellt wird, bei der dann nicht benötigte Sitze in der 3. Reihe mitgeschleppt werden. Ob dann die 2. Reihe wenigstens Armlehnen hat konnte nicht bestätigt werden. Da ist bei meinem MB R 320 Baujahr 2006 mehr möglich. Das Luftfahrwerk ist immer noch nicht zwischen Komfort und Sport einstellbar! In der jetzigen Variante ist es mir zu hart. Also Bestellung des X verschoben.

    • iTesla

      Bestell ihn dir doch und wenn bis dahin kein Update kam dann nehm ich ihn solange 😉

  • Daniel

    Ich warte auf den normalen 100D, denn auch da wird die Beschleunigung tendenziell zunehmen, mir ist die Distanz am Wichtigsten und möglicherweise liegen dann im Normalgebrauch rund 5500km mit einer Ladung drin… Hoffentlich gibt es dann auch dort perforierte Sitze, weisse Sitze sind für mich unnötig, da mit Kindern und Jeans diese möglicherweise bald nicht mehr weiss sein werden.

    • Daniel

      ich meine natürlich 550 km Reichweite…