Pilotprojekt: Tesla eröffnet erste Galerie in der US-Kaufhauskette Nordstrom

Wie der Branchendienst Fast Company berichtet, wird Tesla eine erste Galerie im Nordstrom-Kaufhaus The Grove in Los Angeles eröffnen. Die Galerie wird circa 40 Quadratmeter groß sein und das Model X ausstellen sowie mit den typischen Displays ausgestattet sein, die einen Eindruck darüber vermitteln, welche Gestaltungsmöglichkeiten es für die Tesla-Fahrzeuge gibt. Darüber hinaus sollen Testfahrten angeboten werden.

Die Galerie soll diesen Samstag eröffnen und startet für Tesla und Nordstrom als Pilotprojekt. Sollte sich das Ganze zu beider Zufriedenheit entwickeln, könnte Tesla weitere Galerien in den 121 Kaufhäusern innerhalb der Vereinigten Staaten und Kanada eröffnen.

„[Wir] bescheren Nordstrom-Kunden ein Tesla-Erlebnis und ich glaube auch für Nordstrom dürfte es heißen: Wie können wir die Tesla-Zielgruppe erreichen?“, sagt Ganesh Srivats, Teslas Vice President of North American Sales. Srivats hat zuvor für Burberry gearbeitet und bereits ähnliche Kooperationen mit den Nordstrom-Kaufhäusern realisiert.

Aktuell hat Tesla eine Verkaufslizenz für die Galerie beantragt, damit man in Zukunft auch Fahrzeuge direkt vor Ort verkaufen kann. In Tesla Galerien – im Gegensatz zu den Stores – ist der Verkauf von Fahrzeugen nicht erlaubt. Möchte ein Kunde ein Fahrzeug kaufen, so muss er einen telefonischen Termin mit einem Verkäufer ausmachen, in einen Tesla Store gehen oder über die offizielle Webseite ordern. Tesla betreibt Galerien in US-Bundesstaaten, wo der Direktvertrieb untersagt ist.