Powerwall der 2. Generation erscheint „in den nächsten Wochen“

Tesla-CEO Elon Musk äußerte sich Anfang Februar dieses Jahres erstmals über eine 2. Generation der Tesla Powerwall, welche noch im Juli oder August dieses Jahres auf den Markt kommen soll. Musk nannte dabei keine genauen Details, erklärte jedoch, dass der neue Batteriespeicher eine verbesserte Leistung haben wird.

Nun berichtet Greentech Media über erste bestätigte Details zur neuen Powerwall, welche laut einem Tesla-Pressesprecher „in den nächsten Wochen“ erscheinen soll. Der größte Unterschied betrifft die Handhabung und Verkabelung bei der Installation, welche nun deutlich einfacher sein soll. Zusätzlich dazu unterstützt die Powerwall der 2. Generation nun Wechselrichter des deutschen Herstellers SMA Solar Technology.

SMA hat seinen Hauptsitz im nordhessischen Niestetal und ist der weltweit umsatzstärkste Hersteller von Wechselrichtern für Photovoltaikanlagen mit Netzeinspeisung, netzunabhängiger Einspeisung sowie Backup-Betrieben. In 2015 beschäftigte das Unternehmen 4.088 Mitarbeiter an 20 Standorten weltweit und generierte einen Umsatz von 999,6 Millionen Euro.

Wie es im Bericht heißt, könnte das Speicherkonzept für den Endverbraucher zu einem günstigeren Preis zu haben sein. Der bisherige Wechselrichter von SolarEdge (SE7600A-USS 7.6-kW) wird in den Vereinigten Staaten aktuell für den Preis von 2.944 US-Dollar angeboten (ca. 2.600 Euro). Nimmt man hingegen den SMA Sunny Boy Storage 2.5, ist man bereits mit 1.090 Euro (ca. 1.240 US-Dollar) abgedeckt.