So könnte das Tesla Model E aussehen

tesla-model-e-rendering

Es dauert sicherlich noch circa zwei Jahre, aber es wird bereits mächtig darüber spekuliert, wie das Tesla Model E, also das massentaugliche E-Auto aus dem Hause Tesla Motors, aussehen könnte. Der Blogger Remco Meulendijk hat sich mittels Photoshop an ein Rendering gewagt und zeigt somit auf, wie wir uns das Model E vorstellen können. Dabei kamen einige Angaben zum Model E von Tesla Motors selbst: So soll das Fahrzeug in der Länge circa 20% kleiner als das Model S ausfallen, eine 48kWh-Batterie enthalten und circa 35.000 US-Dollar kosten. Eben ein Elektrofahrzeug für den Massenmarkt.

Aufgrund der Angaben ähneld das Model E in den erstellten Grafiken sehr dem Model S, man würde es sogar als identisch bezeichnen. Dies muss natürlich nicht heißen, dass das fertige Produkt ebenso dem Model S ähneln wird. Auch ist nicht bekannt, ob Tesla weitere Einsparungen als nur in der Batterie vornehmen wird. Um den Preis jedoch soweit runterzuschrauben und aus einem Auto der Oberklasse ein Mittelklassefahrzeug herszustellen, ist eventuell mehr nötig als eine riesige Batteriefabrik.

Die Produktion des Model E wird kurz nach dem Start der Produktion des Model X, dem ersten SUV aus dem Hause Tesla Motors, erwartet. Letztere wurde erst vor Kurzem auf das nächste Jahr verschoben. Sollte das Model E wie angekündigt zu einem solchen Preis angeboten werden, so könnte dies ein ziemlich heißer Konkurrent für die BMW 3er-Serie, den Audi A4 und die Mercedes-Benz C-Klasse werden.