SolarCity beschafft sich weitere 241 Millionen US-Dollar Kapital

Wie vor wenigen Tagen bekannt wurde, konnte SolarCity erneut 241 Millionen US-Dollar an Kapital beschaffen, indem das Unternehmen zukünftige Cashflows seines Portfolios monetarisiert hat. Zwar ist nicht bekannt, wie viele MW das Portfolio entspricht, doch in einer offiziellen Pressemitteilung spricht man von Solarprojekten in 16 Staaten, darunter 26.000 Privathaushalte und 19 industrielle Projekte.

SolarCity bietet die Möglichkeit an, Solaranlagen zu leasen. Dadurch hat ist das Unternehmen weiterhin Besitzer der installierten Solaranlagen und erhält einen längerfristigen Cashflow durch solche Projekte. Es besteht aber auch die Möglichkeit, solche Projekte an andere Unternehmen abzutreten und dadurch direkt an frisches Kapital zu kommen.

Bisher konnte SolarCity auch vor dem Zusammenschluss mit Tesla selbstständig neues Kapital beschaffen. Seit September dieses Jahres hat SolarCity über eine Milliarde US-Dollar beschafft. Für die Zukunft strebt man zudem eine neue Strategie an: Wie es heißt, will SolarCity dann mehr Solarmodule verkaufen statt zu verleasen, was sich positiv auf die Bilanz auswirken dürfte.