Supercharger: Neue Standorte sind wesentlich umgestaltet

Tesla möchte bis zur Einführung des Model 3 die Anzahl der weltweit verfügbaren Supercharger-Standorte verdoppeln. Bisher gab es bei den Superchargern Änderungen an den Ladekabeln, wodurch man sich eine höhere Kapazität ermöglicht wurde. Die Ladeleistung einiger neuerer Supercharger beträgt demnach bis zu 145 kW, zumindest theoretisch.

Nun hat Tesla die Supercharger auch in ihrer Anordnung umgestaltet. Während bisherige Stationen wie typische Parkplätze angeordnet sindund die Fahrzeuge nebeneinander geladen werden können, sind die neuen Standorte so entworfen, dass man auch vor oder hinter einem anderem Fahrzeug parken und laden kann, während sich die Ladestationen in der Mitte befinden. Sie ähneln viel mehr einer Tankstelle für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor.

Ein Vorteil einer solchen Anordnung kann sein, dass sich Model X-Besitzer mit Anhänger problemlos an einer solchen Station stellen können, ohne anderen Tesla-Fahrern die Lademöglichkeit zu blockieren. Womöglich werden jedoch nicht alle zukünftigen Standorte so gestaltet sein, da oftmals auch der nötige Platz fehlen wird.

Bilder © Reddit-Nutzer Goldor. Standort: Montreal, Kanada.