Tesla entscheidet sich für Telefónica als europäischen Netzbetreiber

Telefonica-Tesla-Europa

Telefónica gab heute offiziell bekannt, dass man einen Vertrag mit Tesla Motors abgeschlossen habe, wodurch der kalifornische Autobauer die mobilen Internetzugänge für sein Tesla Model S in Europa von Telefónica und seinen Partnern aus der M2M World Alliance beziehen wird.

Zu den Mobilfunknetzen der M2M World Alliance gehören beispielsweise das O2 Netz in Deutschland und Großbritannien sowie Movistar in Spanien und KPN in den Niederlanden. Weitere Netze in vielen europäischen Ländern sorgen dafür, dass Telematik- und Infotainment-Services im Tesla Model S nahezu europaweit gewährleistet werden.

Das Netz der Telefónica M2M-Lösung ermöglicht so beispielsweise Online-Navigation, Musikhören über das Internet oder das Browsen im WWW während der Autofahrt. Darüber hinaus verfügt das Tesla Model S auch über ein Ferndiagnose-System, das in Echtzeit wichtige Informationen über den Zustand des Fahrzeugs und die Sicherheit an den Fahrer oder den Tesla-Service übermitteln kann.

„Um das Model S voll auskosten zu können, ist unbedingt eine verlässliche und flexible Lösung für den Internetzugang nötig“, kommentiert Peter Carlsson, Vice President of Supply Chain bei Tesla, den neuen Vertrag. „Tesla freut sich auf die Zusammenarbeit mit Telefónica, durch die unsere Kunden eine völlig neue Art des vernetzten Fahrens erleben können.“

  • Dani

    Habe heute mein neues model s70 d bekommen mit facelift.
    Der tesla mensch sagte mir bei übergabe das ab jetzt
    In der schweiz die swisscom karte eingebaut ist,
    Geschwindigkeit volles lte das lte zeigt es auch im display an