Tesla: Fahrzeugzulassungen in Deutschland für Juni 2015

Das Kraftfahrt-Bundesamt veröffentlichte heute die detaillierte Statistik der Fahrzeugzulassungen in Deutschland für den vergangenen Monat. Im Juni wurden laut Auswertung insgesamt 224 Tesla Model S zugelassen und damit beinahe das Zweineinhalbfache im Vergleich zum vergangenen Monat, wo man in Deutschland immerhin 92 Zulassungen der Elektrolimousine verbuchen konnte.

Der Juni dieses Jahres war damit in zweierlei Hinsicht ein Rekordmonat für Tesla Motors. Zum einen hat man weltweit mehr Model S ausgeliefert als jemals zuvor und überhaupt erwartet. Zum anderen hat man in Deutschland mit 224 Zulassungen ebenfalls einen neuen Höchstwert erreicht. Damit können die Kalifornier auf ein erfolgreiches Quartalsende zurückblicken.

Da die erste Hälfte des Jahres nun vorbei ist, kann man einen ersten Eindruck darüber gewinnen, wie sich der Absatz in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr entwickelt hat. So wurden im vergangenen Jahr bis Juni insgesamt 446 Model S zugelassen. In diesem Jahr sind es im letzten Halbjahr immerhin 696 Tesla Model S gewesen – das entspricht einer Steigerung von über 56 Prozent.

Hoch im Kurs scheinen hierzulande vor allem die Modelle mit Allradantrieb zu sein. Von den 226 Zulassungen im Juni waren 211 Zulassungen allradbetriebene Model S. Im Gesamtjahr waren von den bisherigen 696 Zulassungen insgesamt 536 Model S mit Allradantrieb ausgestattet. Prozentual machen die „D“-Modelle von Tesla damit einen Anteil von knapp über 77 Prozent aus.

Andere Stromer, wie der BMW i3 oder der BMW i8 hatten kein so gutes Quartalsende. Der i3 verbuchte 120 Zulassungen im Juni (Mai: 153), der i8 immerhin 36 (Mai: 41). Der Nissan Leaf und der Renault Zoe konnten im vergangenen Monat hingegen ein Plus verbuchen. Der Leaf wurde 133 Mal zugelassen (Mai: 29) und der Zoe kam im vergangenen Monat auf 119 Zulassungen (Mai: 104).