Tesla: Fahrzeugzulassungen in Deutschland für Juni 2016

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat gestern die offizielle Zulassungsstatistik für Deutschland für den Monat Juni 2016 veröffentlicht. Daraus lässt sich entnehmen, dass man hierzulande 226 Model S und 16 Model X im vergangenen Monat zugelassen hat. Insgesamt seien es in 2016 bisher 758 Model S und 16 Model X, wobei die Statistik noch vier weitere Fahrzeuge als „Sonstige“ auflistet. Dabei handelt es sich jedoch ebenfalls um Tesla Model X, die aber schon in den Monaten zugelassen wurden, wo das elektrische SUV noch nicht gesondert aufgelistet wurde. Demnach befinden sich mittlerweile 20 Model X auf Deutschlands Straßen.

Im gleichen Zeitraum in 2015 konnte Tesla 696 Zulassungen hierzulande verbuchen. Somit gab es auch in diesem Jahr einen Anstieg, dieser fiel jedoch mit 62 Fahrzeugen mehr vergleichsweise gering aus. Laut Tesla befinden sich dieses Mal jedoch ungewöhnliche viele Fahrzeuge auf dem Transportweg zum Kunden, wodurch die Zulassungen in den nächsten Monaten auch hierzulande deutlich steigen könnten.

Bei der Konkurrenz sah der Monat Juni hingegen weniger gut aus. Der BMW i3 konnte im vergangenen Monat lediglich 47 Zulassungen verbuchen. Auch der Nissan Leaf erreichte mit 42 Zulassungen keinen Höhepunkt. Lediglich der Renault Zoe konnte mit 225 Zulassungen einen ordentlichen Wert vorweisen. Die genannten Stromer kommen bisher auf folgende Reihenfolge bei den Zulassungen:

  1. Renault Zoe – 1.279
  2. BMW i3 – 823
  3. Tesla Model S – 758
  4. Nissan Leaf – 647

Und so sieht der Vergleich im Oberklassensegment aus:

  1. Mercedes-Benz S-Klasse – 3.962
  2. BMW 7er – 2.868
  3. Audi A7 – 2.014
  4. Mercedes-Benz CLS – 1.827
  5. Audi A8 – 1.559
  6. BMW 6er – 886
  7. Tesla Model S – 758
  8. Porsche Panamera – 513
  9. Bentley Continental – 331
  10. Jaguar XJ – 161

Zulassungsstatistiken des 1. Halbjahres 2016 im Vergleich zum Jahr 2015:

Tesla-Zulassungen-Deutschland-Halbjahr-2016

  • Alfred Zastrow

    9% mehr im 1. Halbjahr 2016 vs. 1. Halbjahr 2015 ist doch o.k.

    • Grünspanpolierer

      Jetzt müssen schon Halbjahreszahlen her um das Absatzproblem zu übertünchen?

      Model S: Q2/15: 362, Q2/16: 402

      Macht -11%!!!

      • Grünspanpolierer

        Tippfehler: Q2/15: 402, Q2/16: 362

        Mal sehen wieviel es im Q3 sein werden, wenn die Typgenehmigung evtl. erlischt:

        „Tesla soll eine Funktion für das Überholen installiert haben. Wäre das System nachträglich installiert worden, wäre es im Rahmen der Typgenehmigung keiner Sicherheitsprüfung unterzogen worden. In diesem Fall könnte die Typgenehmigung für das Model S ungültig sein. Alle Autos dieses Typs müssten aus dem Verkehr gezogen werden.“

        • Bernd Limburg

          Bevor die Tesla-Typgenehmigung erlischt (herrlicher Unfug!), werden erst mal ALLE Dieselverpenner stillgelegt – übrigens im wahrsten Sinne des Wortes! Angefangen bei VW, und dann nach und nach die Produkte der anderen Leuteverdummer. Aber Deutschland war technologisch schon immer ein wenig hintendran, deswegen werden es uns die anderen Länder erst vormachen. Und selbst dann werden viele es immer noch nicht kapieren und weiter ihr Kupferazetat polieren.

          • Short

            ja, dafür ist Deutschland weltweit bekannt, dafür dass es technologisch schon immer den anderen hinterher ist.

        • Tom

          Genau deswegen gibt es Leute wie ich die sich trotzdem wieder einen Tesla kaufen würden und ich hatte schon alle Deutschen vorher gefahren.
          Ich hab mein Mod S seit Juni und sag euch Leute das ist eine andere Welt.
          Kann nur jedem Geschäftsmann empfehlen. Das Rechnet sich eigentlich für jeden Geschäftsmann.

          • Und wie viele stunden brauche ich dann von Hamburg nach München ?

        • E.OFF

          Aus einer Absatzkrise wird eine Grünspankrise 🙂

          Bevor Sie hier schreiben solten Sie lieber auf Ihr Auto aufpassen 🙂
          http://www.heise.de/newsticker/meldung/BMWs-ConnectedDrive-ist-loechrig-3262756.html

      • „ELMO“

        Jetzt müssen schon Zahlendreher und passende Ausschnittrecherchen her, um ein Absatzproblem hervor zu tünchen.

        Model S: Q2/15: 402, Q2/16: 362 (Aber das hast Du ja auch gemeint.)

        Macht -9,95%!!!

        Wenn man nämlich eine Veränderung in Prozent darstellen will, stellt der alte Wert die 100% dar. (Wäre es also anders herum gewesen, wären 11% natürlich richtig.)

        Aber wo wir schon Erbsen zählen, das wäre doch gelacht gewesen, wenn Du nicht mit Deinem sicheren Instinkt einen Ausschnitt gefunden hättest, der Deine Vorstellung von einem echten „Absatzproblem“ nachdrücklich untermauert. Na gut, musstest Du halt die (von Tesla angekündigte und kalkulierte) Kannibalisierung des X beim S ignorieren, sonst hätte es für den von Dir gewählten Zeitraum ja nur noch so ausgesehen:

        Tesla: Q2/15: 402, Q2/16: 381

        Macht -5,22%!!!

        Ach ja, musstest halt nur noch die Diskrepanz zwischen Produktion und Auslieferung bzw. den Hinweis auf die 4.000 bis 5.000 weltweit auf dem Transportweg befindlichen Fahrzeuge ignorieren – und nebenbei Deinen festen Glauben an deren Produktion auf Halde pflegen – und schon kannst Du uns ein dramatisches Absatzproblem total plausibel machen.

        Ich krieg Angst! Sollte ich schnell mein Model S verkaufen, solange es noch geht?

        • Grünspanpolierer

          O.K., bin mit den Zahlen durcheinander gekommen: es sind -9,99%.

          • „ELMO“

            Hihi! Ist es Dir so wichtig, dass Du zu meinen unumstößlich korrekten 9,95 Deine Dir besser passenden, aber (lächerlich geringfügig) falschen 9,99 noch loswerden musst, statt auf die viel wichtigeren Fragen an Dich einzugehen?

            Ich fand mich schon armselig, als ich oben darauf einging – aber Du übertriffst alles und alle.

            (Und wieviel sind noch gleich 40 von 402?)

          • Grünspanpolierer

            Und Sie haben das Minuszeichen vergessen. Absicht?

            Es fehlt leider eine Korrekturfunktion hier! Welche anderen wichtigen Fragen zur Vertuschung der Absatzprobleme?

          • „ELMO“

            Absicht, es ging um den Wert und die lächerliche Korrektur, hin zu einem auch noch falschen Wert. Aber bitte: “ – “

            Und: Fragen zur Vertuschung der eigentlichen Intention oder Auftraggeber dieses hasserfüllten Kommentarschwalls.

    • Bern

      Für einen etablierten Hersteller sicherlich mehr als OK, für einen Neuen der Wachstum benötigt wohl weniger. Aber da Deutschland nicht der Nabel der Welt ist ist diese Zahl alleine wertlos um irgendwas zu deuten. Wenn man sich die Schwankungen ansieht sind meiner Meinung nach nur Werte über ein Jahr gerechnet aussagekräftig.

  • Luganorenz

    Erinnert Ihr Euch noch an die Unkenrufe im Mai? Der Abgesang auf Tesla, weil in einem Monat nicht die Vorjahreszahlen erreicht wurden?
    Alles halb so wild.

  • „ELMO“

    @Alfred Zastrow und Luganorenz:
    „o.k.“ und „Alles halb so wild“ stimmt schon. Knapp 9%, da würden sich manche „Wettbewerber“ schon freuen.

    Aber 9% im 1. Halbjahr ist dennoch ziemlich weit entfernt von den rund 94% mehr des Gesamtjahres 2015 gegenüber 2014. Narürlich kann es nicht immer so weiter gehen, aber ich halte den Markt in diesem Segment noch lange nicht für gesättigt und wundere mich ein wenig über die Zurückhaltung.

    Allerdings schwören wohl besonders die kaufkräftigen in unserem Land einfach immer noch auf „Made in Germany“ und haben irgendwie Angst vor der neuen Technik.

    Liebe Tesla-Fahrer: Teilt eure Erfahrungen! Es gibt doch nichts Ansteckenderes in diesem Feld!

    • Luganorenz

      Auf der anderen Seite ist auch die Produktionskapazität nicht um 94% gestiegen (vom Desaster Model X wollen wir gar nicht reden). Gleichzeitig hat Tesla neue Märkte erschlossen, die ebenfalls aus der gleichen Fabrik beliefert werden müssen.
      So gesehen finde ich 9% beachtenswert. Aber stimmt schon: Jahrzehntelange ADAC-Motorwelt-Hirnwäsche hinterlässt deutliche Spuren 😉
      Wenn die deutschen Premiumhersteller (dieses Wort alleine gab es früher noch gar nicht) nur ihren Allerwertesten mal hochbekämen und was vergleichbares auf die Straße stellen würden… Aber dann müssten sie halt zugeben, das der Rest ihres Stinkerprogrammes alles andere als BLUETEC oder BLUEMOTION ist, sondern Riesenverarsche die unseren Planeten in den Suizid treibt…
      Aber solange der deutsche Michel von „wertiger Haptik“ (kennt die Rechtschreibprüfung nicht) und „Spaltmaßen“ träumt (die er mal lieber bei seiner Ehefrau suchen sollte), wird es mit der Elektromobilität noch etwas auf sich warten lassen.

      Schönes Wochenende allerseits (vielleicht ein kühles Premiumbier trinken gehen?)

      • Sukram

        Was, wegen siebenhundertachtundsiebzig Autos?

        >Insgesamt wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 1.733.839 Neuwagen in den Verkehr gebracht – ein Zuwachs von +7,1 Prozent

        Immer wieder lustig hier.

        • „ELMO“

          Na ja, dann hat Alfred Zastrow (s. ganz oben) doch Recht und Tesla sieht mit rund 9% tatsächlich gar nicht schlecht aus. Oder worauf willst Du hinaus?

      • Tapaskoch

        +1

      • Leute, regt euch doch bloß nicht so auf. Der eine fährt das, der andere jenes. Interessant wäre: wieviele der Schreiber fahren denn nun wirklich einen Tesla? – Na…?

        Michael

    • „ELMO“

      P.S. zu oben: So spricht eines von den vermeindlich (lt. Grünspanpolierer) suizidgefährdeten Sektenmitgliedern.

  • Pamela

    Ich freue mich über jedes neu zugelassene E-Auto, egal von welcher Marke.
    So viele Jahre habe ich mich über die Ignoranz der Automobilhersteller geärgert, die meinten sie wüssten was für uns gut ist. Also was soll der Zahlenkampf ? Jetzt glaube ich, dass in den nächsten Jahren endlich zu der Dynamik kommt, die die Zulassungszahlen ständig steigen lässt. Keine Frage, dass tesla da ganz mit vorn sein wird, wenn das bezahlbare Model 3 auf den Markt kommt (Ja ich weiß, Grünspanpolierer, es wird sicher alles anders kommen und noch viel Schlimmes passieren und Model 3 wird 60000 $ kosten und wird beim betätigen des Blinkers explodieren usw…..).

    Und vor allem, wenn noch mehr Leute mal die Erfahrung machen, was das für ein Heidenspaß ist, mit nem E-Auto zu fahren. Egal ob i3 (nur doof, dass man mit dem jetzt noch für 100 km hin und zurück 3x Benzin nachtanken muss) oder Model S, alle machen das Überholen von nem Trekker zum risikolosen Kinderspiel bei den Beschleunigungswerten. Und das Kribbeln im Bauch !!! Damit sollte man mal werben !

    • Grünspanpolierer

      Genau 14,2l Benzin bisher dieses Jahr, bei ca. 9.300 km bisher gesamt.

      Imho um Welten besser als Müllverbrennungsstrom per batteriemordender Schnellladung mit Gähnpausen und Umwegen?

      Kribbeln im Bauch habe, ich wenn mir ein Tesla entgegenkommt, weil ich nicht weiss ob der ‚Autopilot‘ mich für die Fahrbahnmarkierung hält oder unter mir durch fahren will?

      • „ELMO“

        Ach so, die dummen und bösen Tesla-Fahrer nutzen Müllverbrennungsstrom und anderen Dreck, und nur der weltverbessernde Grünspanpolierer fährt mit nachhaltig erzeugtem Strom, ergänzt um ein Glas Benzin auf hundert Kilometer. Ja, um Welten besser. Man kann von ihm so viel lernen.

        • Grünspanpolierer

          Denken Sie mal bei Ihrer nächsten Gähnpause nach geschätzten 50km Umweg darüber nach? Und vielleicht auch an Ihre Ersatzteilversorgung nach einer Pleite?

          Natürlich bekenne ich mich auch schuldig, bei Verwandtenbesuchen mit ein paar KWh kohlelastigem Strommix gesündigt zu haben, in Relation zu den dort verspeisten zuckerhaltigen Süssspeisen aber eher die kleinere Sünde?

          • „ELMO“

            Worüber soll ich nachdenken?

            Ich mag mein 30-minütiges Päuschen nach 3 Stdn. Autobahnfahrt und habe vielseitige Verwendung dafür, bisweilen Gähnen eingeschlossen. Manche gähnen halt lieber beim Fahren. Evtl. langweiliger und gefährlicher als ein Tesla-Autopilot.

            Und meine „Umwege“ muss ich, anders als verstörte, frustrierte Theoretiker, auch nicht schätzen. Ja, die zahlreichen Supercharger (an denen ich kostenlos lade und das 2,5-mal schneller, als es BMW, DB oder VW bisher können) sind idR an Autohöfen, die oft ca. 1 km von der (lauten) Autobahn entfernt liegen…

            Zurück zur Ausgangsfrage: Was genau macht jetzt der Grünspanpolierer um Welten besser?

      • Dani

        Es ist komisch,aber mich nervt dieser grünpolierer echt,
        Der motzt hier nur über tesla,könnt ihr den nicht sperren.
        Solche leute braucht es da nicht.
        Werde auf der strasse extrem nahe mit meinem tesla an dir vorbeigleiten das du angst hast,wegen dem autopilot lol

  • Frajoes

    Euer nicht enden wollendes Gerangel beginnt mich anzuöden. Seid ruhig unterschiedlicher Meinung, aber respektiert euch wenigstens.

    • „ELMO“

      Entschuldigung! Führt ja auch zu nix. Werd mir Mühe geben, mich zu beherrschen.

  • Pamela

    Also jetzt stelle ich mich mal ganz klar aud ELMOS Seite !

    „Unter einer Meinung wird in der Erkenntnistheorie eine von Wissen und Glauben unterschiedene Form des Fürwahrhaltens verstanden.“

    Wenn hier jemand bei allen Forumsbeiträgen mit gequirlltem Bullshit rüberkommt und meistens noch ganz am Ende das letzte Wort haben will, kann man das zwar auch ignorieren, aber machmal lässt es der Gerechtigkeitssinn nicht zu, dass man Unwahrheiten, haltlose Anschuldigungen und vollkommen verdrehte Tatsachen wieder zurechtrücken muss.
    Das hat mit Respektlosigkeit nix zu tun.

    Mein Hinweis auf die mangelnde Reichweite bein i3 war ein echtes Bedauern ! Jeder i3-Fahrer wird das bestätigen, dass wenn man jeden Tag 140 +X km fahren muss, damit in Volltress gerät. Wenn man einfache Strecke von 20 oder 30 km am Tag hat ist doch alles wunderbar ! Ich mache die Sachen der anderen nicht madig, nur für mich kam dieses deutsche Auto eben nicht in Frage. Also warum dann wiedermal diese Anfeindungen vom Grünspanprovozierer.
    Das ist jetzt nicht mehr lustig, am Anfang hab ich ja noch schmunzeln müssen, aber nun wirds ätzend. Der Zusammenhang zum Müllverbrennungsstrom hat in diesem Forum nichts zu suchen. Man kann davon ausgehen, dass E-Autofahrer schon lange grünen Strom benutzen.

    Ich begrüße TK’s Aufforderung an Grün.. sich endlich in ein BMW-Forum zu verdünnisieren. Mich interessieren das Wissen und die Erfahrung von anderen sehr, aber oft sind wir mit dem Entkräften von Quatsch beschäftigt. Ich sag nur SpaceX … nur mal so
    zur Info

    • „ELMO“

      Danke Pamela!

      Gedacht hab ich das zum Thema Meinung und Respekt auch.

      Aber mit dem „nicht enden wollendes Gerangel“ hat Frajoes natürlich irgendwie auch Recht. Müßig. Da komme ich mit meiner pubertierenden 16-jährigen Tochter ja konstruktiver voran. Die kann z. B. auch mal auf einen neuen Aspekt eingehen oder etwas einräumen.

      Also nochmal: Danke.

  • Frajoes

    Es gibt hier den ständigen Provokateur Grünspanpolierer, der nichts anderes beabsichtigt, als Unfrieden in das Forum zu tragen. Stellt ihn doch einfach kalt, indem ihr ihn ignoriert. Macht ihm doch einfach durch Ignoranz deutlich, dass er im Forum der Tesla-Freunde nichts zu suchen hat. Soll er doch ein Forum der Tesla-Hasser gründen. Wahrscheinlich würde ich da sogar ab und zu mal schmunzelnd vorbeischauen, nicht aber zu kommentieren.