Tesla: Fahrzeugzulassungen in Deutschland für März 2016

Das Kraftfahrt-Bundesamt veröffentlichte heute die detaillierte Zulassungsstatistik für Deutschland für den März 2016. Aus der Statistik kann man entnehmen, dass im vergangenen Monat insgesamt 267 Tesla Model S hierzulande zugelassen wurden. Wie zu erwarten gab es im März keine Zulassung eines Tesla Model X. Das elektrische SUV wird wohl erst ab dem 2. Quartal in Europa ausgeliefert.

Tesla konnte somit im 1. Quartal 2016 insgesamt 396 Zulassungen für das Model S in Deutschland verbuchen, zusätzlich einer Zulassung eines Model X im Januar, welche wahrscheinlich auf den Konkurrenten Audi zurückzuführen ist. Im Vergleich mit dem 1. Quartal 2015 (294 Zulassungen) konnte Tesla den Absatz in diesem Jahr bisher um fast 35 Prozent steigern.

Diagramm: Zulassungen Deutschland 2015 (insgesamt) im Vergleich zum 1. Quartal 2016

Diagramm: Zulassungen Deutschland 1. Quartal 2016 im Vergleich zu 2015 (insgesamt)

Unter den Modellen sind vor allem die mit Allradantrieb sehr beliebt. Von den 267 Zulassungen im März waren 240 allradbetrieben. Von den 397 Zulassungen im 1. Quartal 2016 waren 358 mit Allradantrieb ausgestattet. Das entspricht einem Anteil von circa 90 Prozent.

Im Segment der Oberklasse konnte das Tesla Model S im vergangenen Monat folgende relevanten Konkurrenten abhängen: BMW 6er (227), Jaguar XJ (28), Porsche Panamera (56) und VW Phaeton (46). Der Anteil am Oberklassen-Segment betrug im März 9,1 Prozent. Im 1. Quartal insgesamt immerhin 5,4 Prozent, was einer Veränderung gegenüber dem Vorjahr von 34,7 Prozent entspricht.

Andere Elektrofahrzeuge konnten im vergangenen Monat ähnlich gute Erfolge erzielen. Der Stromer von BMW konnte im März immerhin 211 Zulassungen verbuchen. Der Renault Zoe kam sogar auf 266 Zulassungen. Den 1. Platz bei den Elektrofahrzeugen machte jedoch der Nissan Leaf mit 293 Zulassungen. Auch wenn die Segmente sehr unterschiedlich sind.