Tesla Gigafactory: Der Innenausbau hat begonnen

Wie das Reno Gazette-Journal berichtet, hat Tesla Motors in Nevada mit dem Innenausbau der Gigafactory begonnen. Während die Außenfassade des ersten von insgesamt vier Teilabschnitten der Gigafactory beinahe fertig zu sein scheint – zumindest deutet dies ein aktuelles Drohnen-Video auf Youtube an -, dürfte es innerhalb der Fabrik noch einiges zu tun geben.

Der Innenausbau der Fabrik soll 10 Millionen US-Dollar kosten und hat laut Angaben der örtlichen Behörden bereits im August begonnen. Bis Februar 2016 sollen die Arbeiten innerhalb der Gigafactory jedoch bereits vollzogen sein. Dies wäre auch im Zeitplan von Tesla Motors, welche bestenfalls im Frühjar 2016 die ersten Batterien in der Gigafactory produzieren wollen.

Interessanterweise wurde indes auch eine Baugenehmigung für ein Mezzanin (Halb- oder Zwischengeschoss eines mehrstöckigen Gebäudes) eingeholt, die Kosten in Höhe von 12,92 Millionen US-Dollar verursachen soll. Ob ein solches Zwischengeschoss bei der genannten Gesamtfläche von beinahe 1 Quadratkilometer bereits eingerechnet war, ist nicht bekannt.

Ebenfalls bisher unbekannt, war die Tatsache, dass auch ein Datenzentrum an der Gigafactory eingerichtet werden soll. Die Baumaßnahmen dafür haben bereits im September begonnen, wie die Aufzeichnungen der Behörden zeigen. Neben Computern werden auch einige Roboter an den dortigen Arbeiten involviert sein. Erst kürzlich kauften die Kalifornier dafür weiteres Land in Nevada.

Weitere Investitionen in Höhe von einer Million US-Dollar hat Tesla Motors der Regierung von Nevada bereits zu Beginn zugestanden. Diese sollen in Kooperation mit der University of Nevada in Las Vegas über die nächsten fünf Jahre für die Forschung im Bereich der Batterietechnologie ausgegeben werden. Am vergangenen Mittwoch wurden entsprechende Verträge unterzeichnet.

Das aktuelle Gebäude, dass bereits im nächsten Jahr erste Akku-Pakete für die hauseigenen Fahrzeuge und auch Akkus für die Batteriespeicher produzieren soll, stellt nur ein Viertel der Gigafactory dar. Insgesamt werden vier solcher Teilabschnitte die Fabrik ausmachen, die dann die größte ihrer Art sein wird. Bis 2020 sollen Akkus für 500.000 Fahrzeuge jährlich produziert werden.