Tesla Grohmann Automation: Einigung auf deutlich höhere Gehaltsstruktur und Jobgarantie bis 2022

Wie die Tageszeitung DIE WELT in ihrer Onlineausgabe berichtet, haben sich Tesla und die Arbeitnehmervertreter des deutschen Ablegers Tesla Grohmann Automation auf eine neue, deutlich höhere Gehaltsstruktur und eine Jobgarantie bis 2022 geeinigt. Verhandelt wurde bereits seit Frühjahr, damals drohte die Gewerkschaft sogar mit Streiks.

Obwohl Tesla Grohmann Automation erst Ende letzten Jahres kaufte, bemängelte die Gewerkschaft nur Monate darauf die untertarifliche Bezahlung, die jedoch bereits vor der Übernahme etwa 30 Prozent unter dem für die Branche üblichen Tarifvertrag lag. Tesla-CEO Elon Musk nahm sich der Sache persönlich an und versprach jeden Beschäftigten an der Eifel 150 Euro mehr Lohn im Monat, Tesla-Aktien im Wert von 10.000 US-Dollar und einen Sofort-Bonus in Höhe von 1.000 Euro in bar.

Den Mitarbeitern reichten diese Zusagen nicht, denn sie wurden zusätzlich dadurch verunsichert, dass Tesla sich zur gleichen Zeit kurzerhand von allen bisherigen Kunden trennte, darunter Volkswagen und BMW, und die Produktion nur noch für sich selbst beanspruchte. Dass zudem Firmengründer und bisheriger Chef Klaus Grohmann das Unternehmen verließ, obwohl es bei der Übernahme noch hieß, er würde seine Position behalten, sorgte ebenfalls für Verunsicherung.

Deutliche Gehaltserhöhung, aber kein Tarifvertrag

Betriebsratsvorsitzender von Tesla Grohmann Automation, Uwe Herzig, sagte gegenüber der WELT, dass man in „pragmatischen Gesprächen eine eigene Gehaltsstruktur erarbeitet“ habe. Man übernahm zwar nicht, wie eingangs gefordert, den Tarifvertrag für die Metall- und Elektroindustrie, doch das Tarifvniveau wird künftig etwa identisch sein und damit rund 30 Prozent über der bisherigen Gehaltsstruktur liegen. Die Vereinbarung gelte rückwirkend ab dem 1. Oktober.

In einer Stellungnahme gegenüber der Zeitung betonte eine Tesla-Pressesprecherin erneut, dass es sich nicht um einen Tarifvertrag handle: „Heute wurden die Mitarbeiter von Tesla Grohmann über Details der neuen Gehaltsstruktur informiert. Sie garantiert den Mitarbeitern einen fairen und konkurrenzfähigen Lohn.“ Auch die Ausbildungsvergütung werde angehoben, schreibt die Zeitung.

Für die örtliche IG Metall bleibt weiterhin ein echter Tarifvertrag das Ziel, doch zunächst müsse man „das sehr gute Verhandlungsergebnis“ des Betriebsrats anerkennen. „Der Druck hat gewirkt, Tesla ist vielen unserer Forderungen nachgekommen“, sagte Gewerkschaftssekretär Patrick Georg. „In Summe wird bei Tesla künftig auf Tarifniveau bezahlt.“