Tesla erhält Kreditlinie in Höhe von 300 Millionen US-Dollar von der Deutschen Bank

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, hat Tesla mit der Deutschen Bank ein Abkommen unterzeichnet, wonach sich der Autobauer bis zu 300 Millionen US-Dollar für sein Leasing-Programm leihen kann. Im SEC-Filing erklärt Tesla, dass die eigenen benötigten Barreserven dadurch „signifikant reduziert“ werden würden.

Tesla hat kürzlich angekündigt, dass man eine weitere Finanzierungsrunde für die Produktion des Model 3 und den Ausbau der Gigafactory zum Ende des Jahres plane. Durch die neue Kreditlinie müssen die Kalifornier in eben jener Finanzierungsrunde nun weniger Kapital beschaffen. Die Laufzeit des Kreditabkommens ist bis zum 20. September 2018 datiert.

Tesla erwartet zum Jahresende einen deutlichen Anstieg an neuen Leasingkunden. Zuletzt hat der Autobauer ein neues Leasingangebot für den amerikanischen Markt vorgestellt, wonach man das Model S 60 für zwei Jahre zu einem Preis von 593 US-Dollar leasen kann.

  • bübchen

    Jetzt werden die „Experten“ wieder mal Teslas bevorstehende Pleite verkünden…

  • Dr.M.

    Tja, das Leasing-Angebot hätte ich auch gerne hier in Europa.

    • Joachim

      Das gibt’s auch hier in DE schon für 491.- EUR/Monat, jedoch mit 30% Anzahlg…..

    • Prof.T

      Pro Monat die Rate 🙂

  • Burkhard Schüler

    Schau mal auf die tesla.de Site. Dort kannst Du für 458.-€ leasen. Also bitte kein Neid auf die Amis 🙂

    • Dr.M.

      Danke für den Hinweis. Das Angebot bis 12.Septmber in USA bezieht sich aber auf eine Laufzeit von 24 oder 36 Monaten bei etwa 50% der In DE fälligen Mindest-Anzahlung. Und ich rechne den Preis ohne die tollen angezeigten Steuer- und Benzinkostenersparnisse. Da glaube ich eh nicht so wirklich dran.
      Selbst wenn da noch Steuern zum US-Preis dazukommen, dann ist die monatliche US-Rate wesentlich geringer. Und wenn man in USA auch 20% Anzahlung wie in DE nimmt, dann wird der Unterschied noch größer.
      Klar, es ist ein befristetes Angebot, aber das würde sicher auch in Europa was bringen, um den Verkauf anzukurbeln.
      Das meinte ich.

  • Nein, Bübchen, wenn ein Unternehmen von einer anerkannten Bank 300 Millionen Linie bekommt, ist das eigentlich ein Zeichen, dass es dem Unternehmen gut geht. Schlimmt wäre es, wenn Tesla keine Kreditlinie bekommen hätte.

    • bübchen

      Lieber Teki, das war auch ironisch gemeint, weil die Vertrollung (prompt „schreiben“ sie wieder) dieses tollen Forums echt schade ist. Aber damit können und müssen wir leben. Mit Tesla wird es weiter aufwärts gehen. Manchen Menschen ist nicht klar, was E.M. leisten kann. Und, nur schlechte Nachrichten verkaufen sich.

  • boing

    Komisch…große Geldhäuser und namhafte Investoren/Anleger vertrauen wohl immer noch auf Tesla und glauben an eine gute Zukunft. Dabei schreiben doch die Untergangspropheten hier und anderswo schon seit Jahren den Abgesang. Wer irrt wohl? 😉

    • Erna

      Wenn Insider aus der Chefetage in Scharen das sinkende Schiff verlassen ist das für normal denkende Menschen Zeichen genug.

      • W. Müller

        @Erna: Ist das so?
        Ja? Geht jetzt Nissan pleite?
        http://teslamag.de/news/tesla-exterieur-designer-nissan-z-9482

        oder 3M auch pleite?
        http://teslamag.de/news/tesla-stellt-fuehrenden-batterieforscher-jeff-dahn-ein-8777

        Dann geht wohl auch noch General Electric pleite?
        http://teslamag.de/news/tesla-energy-fuehrungskraft-general-electric-8319

        Mensch das wird ja was…

        PS: Jeder vernünftig denkende Mensch weiss, dass diese Wechsel in der Branche völlig normal sind. Sesselkleber werden dort karrieremässig nichts.

        • Erna

          Von einer „Führungskraft“ je Firma (die zudem die mehrfache Größe eines Kleinunternehmens Tesla hat) sicher nicht. Aber etwa hat Tesla nur Führungskräfte oder die flüchtende Masse hat ihre Gründe.

          • W.Müller

            Sie amüsieren sehr, Frau Erna. Von welcher Masse sprechen Sie?
            Tesla hat mehr als 13.000 Mitarbeiter wovon alleine im letzten Jahr mehr als 1800 dazu.gekommen sind.
            Zum Thema Führungskraft:
            Hat der gesamte Vorstand bis auf Elon Musk das Unternehmen verlassen? Wäre mir neu. Hat Elon Musk keine Nachfolger gefunden ? Wäre mir auch neu.
            Aber vielleicht haben Sie ja Geheim-Informationen?
            PS: Ich meine nicht die ohnehin unterbesetzte Marketingabteilung.

      • boing

        Kann ich nicht erkennen…aber Ihre Untergangsquellen sind natürlich bestimmt seriöser als jene Heerschar an institutionellen Geldgebern, die weiterhin auf Tesla setzen. 😉

    • Grünspanpolierer

      Ich schreibe ca. 9 Monate hier den Abgesang…

      TESLA IS NOT TOO BIG TOO FAIL!!!

      Die DB wurde schon einmal durch Steuergelder gerettet und wird es wieder werden!
      Wer auf solche Mechanismen bei Tesla hofft, der träumt!

      • W. Müller

        @GSP: Was hat denn die Deutsche Bahn (DB) mit dem ganzen Thema zu tun?
        Oder meinten Sie etwa die DeBa = Deutsche Bank?

        Wenn das um Ihr übriges, hier präsentiertes Wissen genauso bestellt ist wie mit dem Wissen um richtige Firmenabkürzungen….

        …dann dürfen wir uns ja freuen, dass Tesla noch eine Weile auf dem Markt ist.

        • Grünspanpolierer

          DB Direkt:
          https://db-direct.db.com/u/eb/Login_Main.serv
          DB Auskunft:
          https://www.db-auskunft.de/wms/db-auskunft/index.php?ci=286

          Die Deutsche Bank benuzt diese Abkürzung selbst in zig Formen.

          • W. Müller

            @GSP:
            Ja in der Kleinschreibung „db“ ist das die interne Abkürzung der DeBa selbst auf der eigenen Homepage. Die Offizielle ist das nicht.

            Als „DB“ versteht man in Deutschland immer noch die Deutsche Bahn AG.

            Aber wem ich erzähle ich das…

            Mir kommt da gerade ein Kinderreim in den Sinn, warum weiss ich auch nicht so recht:
            “ 2 x 3 macht 4
            Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!
            Ich mach‘ mir die Welt
            Widdewidde wie sie mir gefällt ….“

          • Grünspanpolierer

            Und die unter dem Kürzel ‚DB‘ an der NYSE gelistete AG ist dann die Deutsche Bahn AG oder vielleicht doch die Deutsche Bank AG?

            Sollte ich hier Tesla Motors mit ‚TM‘ abkürzen, werden Sie mich dann darauf hinweisen das Kürzel eigentlich für TradeMark steht?

          • TK

            Weitere Kommentare zu dieser Diskussion werden nicht mehr freigeschaltet.

      • Derk van Dorsten

        Zitat: „Ich schreibe ca. 9 Monate hier den Abgesang…“

        Nach Ihren Wünschen, wäre es ja auch schön gewesen, Sie hätten nicht so lange warten müssen.

        Aber was hat jetzt die DB mit Tesla zu tun ?

        Ich rechne wie immer bei Ihnen, mit keiner Antwort, aber vielleicht kann ja einer Ihrer anderen Avatare dieses tun …

      • Jensen

        Ich mache mir um Tesla keine Sorgen, in letzter Not stünden garantiert die unmittelbaren Silicon Valley Nachbarn (und Freunde) bereit und zur Seite. Oder eben schon vorher, damit es gar nicht erst zur Not kommt …

    • Sukram

      „Vertrauen“ ist gut- die Leasingfahrzeuge als Sicherheit (natürlich mit angemessenem Abschlag) ist besser. Insbes. bei einem Musk.

      Die sind doch nicht blöd.

      • W. Müller

        @Sukram: Ihr Kommentar scheint mir aber nicht besonders durchdacht zu sein.
        Wenn Sie annehmen, Tesla geht pleite oder ist nicht vertrauenswürdig, was sollten dann noch deren Fahrzeuge als Sicherheit wert sein?

        Entweder man hat Vertrauen in die Firma und gibt den Leasingkredit oder nicht.
        Fahrzeuge eines Hersteller, den die Bank als konkursgefährdet sieht, werden keinem seriös denkenden Bank-Verantwortlichen als Sicherheit dienen können.

  • bübchen

    Die Trolle sind ja super besorgt um uns. Womit habe ich denn soviel Fürsorge verdient? Heute früh wieder mein Model S genossen…ein Traum.

  • jean

    BITTE TESLAMAG ENTFERNEN SIE GRÜNSPANPOLIER UND ERNA!
    Die können ihren BMW und ihren Mercedes wo anderes Verkaufen!
    Es ist einfach Nervig alleine diese Haltlosen Kommentare zu sehen (man Versucht ja schon diese Provozierenden Kommentare nicht zu lesen – dennoch passiert es manchmal und man muss sich unnötig aufregen) !
    Dieses Forum ist doch dafür gedacht das TESLA Fans miteinander Spekulieren können was in Zukunft TESLA so neues auf den Markt bringt. Oder was an den Modeln noch Verbessert werden kann. Und NICHT ein Verkaufsportal für BMW / Mercedes Händler.
    ODER HAB ICH DAS FORUM FALSCH VERSTANDEN ?

    Und ich denke ich bin nicht der einzige in diesem Forum der für die Entfernung von Grünspanpolier und Erna ist!

    PS: Mir ist bewusst das sich die beiden unter anderem Namen jederzeit wieder anmelden können – daher würde ich diese so oft Entfernen bis die beiden den Spaß daran Verloren haben.

    PS: AN GRÜNSPANPOLIER UND ERNA – KÖNNT IHR BITTE NICHT MEHR DIESES FORUM BESUCHEN – HIER WILL KEINER EIN BMW ODER MERCEDES KAUFEN ALSO BITTE GEHT EINFACH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • TK

      Ich habe schon mehrmals gesagt, wieso ich es nicht mache. Hier herrscht keine Meinungsdiktatur und wer sich an die Netiquette hält, darf hier kommentieren.

      Dennoch eine Anregung an die Kritiker: Sie sollten manchmal Ihre Wortwahl bedenken, da dadurch haltbare Kritik schwer ernst genommen werden kann.

      • Karl

        Ganz einfache Lösung: OFF-TOPIC bitte entfernen.

        Und darunter fällt auch FUD, wenn es aber auch rein gar nix zu dem jeweils von Ihnen mit Herzblut geschriebenen Artikel zu tun hat.

        Mich interessiert es nicht, wenn jemand über angeblich gefährliche Akku-Technologie gebetsmühlenartig sein von ‚Fachleuten‘ der Verbrenner-Industrie vorgekautes Halbwissen präsentiert bei Artikel über Unfälle mit Teslas (nur als Beispiel).

        • TK

          Die Grenze ist schwer zu ziehen. Wenn eine Batterie bei dem Unfall zweigeteilt wird und dadurch Inhalte der Batterie freigesetzt werden, die zudem Feuer fangen, dann kann man nicht sagen, dass die eingesetzte Akku-Technologie ein „Off-Topic“-Thema sei.
          Ich werde zukünftig versuchen die Kommentare besser zu überprüfen und nur solche Kommentare freischalten, die sachliche Kritik vorweisen und so auch formuliert sind.

          • Felix

            Ich kann mir vorstellen das es mit Sicherheit recht schwer ist den Kommentarbereich zu verwalten.
            Ich empfinde es jedoch als genauso wichtig bei der Wahrheit zu bleiben, wie bei der Netiquette, da in beiden Fällen Ungemach droht.
            Unter Wahrheit verstehe ich in diesem Fall, nicht bewußt Lügen als Provokation zu streuen oder Tatsachen die eben genau im Bericht erscheinen und dann im Kommentarbereich dermaßen verdreht werden bis sie der Wahrheit nicht mehr entsprechen.
            Nur so kann man von allen Seiten eine sachliche Diskussion führen, das zu einem gewissen Grad auch mal Emotionen hochkommen ist sicherlich ok.
            Kritik und Skepsis halte ich für wichtig und willkommen.
            Wenn man jedoch wiederholt der eigentlichen Basis des Forums (E-Mobilität und Tesla im Besonderen) den Untergang wünscht und dies auch recht deutlich zum Ausdruck bringt, dann weiß ich nicht was man auf dieser Plattform eigentlich zu suchen hat.
            Unter fast jedem Bericht folgt seitens der einschlägigen User mittlerweile eine Provokation, ein Negativstatement oder ein halbwahres/erlogenes Widersprechen. Dies nimmt den Usern, welche Freude and den Informationen und Diskussion haben den Spaß an der Sache.
            Es geht nicht um Zensur oder Meinungsdiktatur. Der Begriff Meinung wird hier schnell missbraucht. Wenn ich der Meinung bin E-Mobilität ist nicht die Zukunft, dann ist die völlig legitim.
            Wenn ich aber mehr oder weniger indirekt sage Teslas sind fahrende Todesmaschinen, da sie ständig brennen, dann ist das eine Lüge und keine Meinung, da sämtliche Fakten und Statistiken etwas anderes belegen.
            Die Erde ist auch nicht flach nur weil es Leute gibt die dies tatsächlich behaupten und sowas ist auch keine Meinung sondern Unsinn.

          • alles geht in rauch auf

            Li-Po sind ja wohl die „Übelsten“ von allen Li-Ionen Akkus – aber selbst
            die qualmen nur, nicht mal das Holz brennt an.
            https://www.youtube.com/watch?v=BLc74Qpvweg

            Daher wäre ich als Laie vorsichtig mit einer Ferndiagnose.

      • Klaus

        Richtig so. Es ist doch manchmal recht amüsant, was die Trolle so von sich geben. Wenn sie sich im Ton vergreifen, so zeigt das doch nur, wie besorgt sie sind, dass es der deutschen Verbrennerindustrie an den Kragen geht. Alle Topprodukte der elektrischen Fahrzeuge kommen aus den USA. Auch der neue Ampera oder Zero Motorräder. Am ehesten wird China aufschließen. Auch die ehemaligen mächtigen Dinos wurden irgendwann vernichtet. Also gebe ich den Trollen hier folgenden Tipp: Hier lamentieren bringt gar nichts. Sorgt lieber in Euren Firmen für eine Modernisierung, um deutsche Arbeitsplätze zu schützen. Ausser in Deutschland haben es S Klasse und Co schon schwer. Was denkt Ihr was passiert,wenn nächstes Jahr der Tesla3 kommt, auf den ich mich schon sehr freue.

      • Stefan

        Bitte niemanden sperren – wir sind hier nicht in der Türkei!
        Wir sollten aber alle so erwachsen sein das wir mit Leuten die eine abweichende und vielleicht auch unsinnige Meinung haben vernünftig umgehen können.

        Damit meine ich das niemand das Recht auf eine Antwort hat – wenn mir einer im reellen Leben merkwürdig kommt und ich merke das meine Argumente nichts bewirken lasse ich ihn stehen und verwende meine wertvolle Lebenszeit für etwas sinnvolles oder angenehmes.

        Wir bieten diesen Leuten mit unseren Reaktionen erst die Plattform für ihre Darstellungen!!!!

    • James

      Nah, entfernen bringt nix. Ignoriert sie einfach alle…

  • cb

    Danke TK! Das Forum lebt von unterschiedlichen Meinungen. Und jede neue Technik hat natürlich auch Risiken. Ich finde es wertvoll und freue mich auch über den Beitrag der kritischen Stimmen!

  • Derk van Dorsten

    … ich habe meinen Tesla bei einem Drittanbieter geleast.
    Da dieser ja auch verdienen will und muss, sehe ich die Chance, wenn Tesla das Leasinggeschäft jetzt selber macht daraus mehr Umsatz zu generieren…

    Weiterhin kann Tesla nach Ablauf der Leasingzeit entsprechende viele „junge“ Tesla selbst vermarkten und der Markt ist sehr interessant:

    http://www.mobile.de/modellverzeichnis/tesla/model-s.html

    Unglaublich viele suchen ein Model S zu einem günstigeren Preis,
    das am meisten gesucht E-Fahrzeug ist das Model S mit einem deutlichen Abstand zu BMW:

    https://adacemobility.wordpress.com/2016/05/13/die-meist-gesuchten-e-autos-und-hybride/

  • Elvis

    Also ich habe mich hier während des Urlaubs köstlich amüsiert, gleichwohl bin ich traurig, dass Erna gar nicht bei mir antwortet. Naja, auch das werde ich überleben.
    Aber diese Anti-Tesla Gemeinde wird hier zu ernst genommen, auch wenn der ein oder andere Einwand schon mal berechtigt ist. Meistens habe ich jedoch das Gefühl, dass hier schnell mal was zwischen Kaffee und Zähneputzen gepostet wird, nur um hier gleich 50 Reaktionen zu erzeugen …
    Schade ist doch nur, dass offensichtlich intelligente Leute ihre Zeit damit verbringen, die Konkurrenz madig zu machen, anstatt einfach wieder Technologieführer zu werden!