Tesla Mobile App: Ab sofort mit Powerwall den Energieverbrauch des Hauses verfolgen

Tesla hat vor wenigen Tagen die eigene Mobile App aktualisiert und auf die Version 3.1.0 gebracht. Die Neuerungen betreffen in diesem Fall nicht die Funktionen für Fahrzeuge, sondern der Energiespeicherung und -nutzung. Ab sofort ist es möglich den Leistungsfluss im eigenen Haus zu beobachten und beispielsweise zu sehen, welcher Anteil der Solarenergie genutzt wird.

Damit integriert Tesla erstmals auch die Energy-Produkte in die App und zeigt erneut auf, dass man nicht lediglich ein Autohersteller ist. Vielmehr werden sich zukünftig alle Produkte von Tesla über eine App steuern lassen. Angefangen von den Fahrzeugen bis über zu den Energy-Produkten und zukünftig wahrscheinlich auch Fahrdienstleistungen.

Mit dem neuesten Update kann man in einem Statusbildschirm sehen, welche Anteile der Solarenergie gespeichert, im Haus genutzt, oder ins Netz eingespeist werden. Das Update kommt gerade richtig zur Einführung der Powerwall 2, die in Deutschland ab Mai dieses Jahres bei ersten Kunden installiert werden soll.

  • W. Müller

    Hat schon jemand die neue App?