Tesla Model S ab sofort serienmäßig mit Ablagefächer in der Mittelkonsole ausgestattet

Tesla Motors hat am Wochenende den Online-Konfigurator des Model S aktualisiert und eine kleine Änderung eingeführt, die man wohl erst auf den zweiten Blick wahrnimmt. Bisher musste man beim Model S auf Ablagefächer in der Mittelkonsole verzichten oder auf teure Nachrüstsets zurückgreifen. Nun ist im Online-Konfigurator erkennbar, dass eine neue Mittelkonsole, ähnlich der im Model X, serienmäßig und ohne Aufpreis auch im Model S verbaut ist.

Erst kürzlich hat Tesla Motors neue 19-Zoll Standard-Felgen mit dem Namen „Slipstream“ für das Model S eingeführt. Möglicherweise könnten in Kürze weitere Neuerungen eingeführt oder Ausstattungsdetails aus dem Model X übernommen werden. Ein Nutzer auf Reddit will von seinem Verkaufsberater erfahren haben, dass weitere Neuerungen bald eingeführt werden. Was jedoch kommt und wann, das ist bisher nicht bekannt. Erste Hinweisen deuten jedoch darauf hin, dass im April eine Preiserhöhung beim Model S ansteht. Zusätzliche Ausstattungsmerkmale würden eine solche Preiserhöhung rechtfertigen.

Bisher war es möglich die nun serienmäßige Mittelkonsole mit Ablagefächer auch von Tesla Motors nachzurüsten. Dafür musste man einen Preis von 600 US-Dollar bezahlen, konnte diese aber nach Belieben ein- oder ausbauen. Ob die nun serienmäßige Mittelkonsole wieder ausgebaut werden, ist hingegen unklar.