Tesla Model S ab sofort serienmäßig mit Ablagefächer in der Mittelkonsole ausgestattet

Tesla Motors hat am Wochenende den Online-Konfigurator des Model S aktualisiert und eine kleine Änderung eingeführt, die man wohl erst auf den zweiten Blick wahrnimmt. Bisher musste man beim Model S auf Ablagefächer in der Mittelkonsole verzichten oder auf teure Nachrüstsets zurückgreifen. Nun ist im Online-Konfigurator erkennbar, dass eine neue Mittelkonsole, ähnlich der im Model X, serienmäßig und ohne Aufpreis auch im Model S verbaut ist.

Erst kürzlich hat Tesla Motors neue 19-Zoll Standard-Felgen mit dem Namen „Slipstream“ für das Model S eingeführt. Möglicherweise könnten in Kürze weitere Neuerungen eingeführt oder Ausstattungsdetails aus dem Model X übernommen werden. Ein Nutzer auf Reddit will von seinem Verkaufsberater erfahren haben, dass weitere Neuerungen bald eingeführt werden. Was jedoch kommt und wann, das ist bisher nicht bekannt. Erste Hinweisen deuten jedoch darauf hin, dass im April eine Preiserhöhung beim Model S ansteht. Zusätzliche Ausstattungsmerkmale würden eine solche Preiserhöhung rechtfertigen.

Bisher war es möglich die nun serienmäßige Mittelkonsole mit Ablagefächer auch von Tesla Motors nachzurüsten. Dafür musste man einen Preis von 600 US-Dollar bezahlen, konnte diese aber nach Belieben ein- oder ausbauen. Ob die nun serienmäßige Mittelkonsole wieder ausgebaut werden, ist hingegen unklar.

  • Chris

    Erstaunlich, wie lange das gedauert hat. Die Mittelkonsole war das einzige, was mir bei der Probefahrt nicht gefallen hat.

  • Mauser

    Bei der Mittelonsole sind Tesla die Ideen oder die Zeit zum Entwickeln ausgegangen.
    Die große „Schüssel“ ist nicht konkurrenzfähig – wobei die Konkurrenten mit konventionellem Antrieb (Kardantunnel) nicht den Bauraum haben – Tesla hätte alle Möglichkeiten!!!
    Joker vergeben!

  • Dejan Stankovic

    Ich habe mir die Mittelkonsole schon Mitte 2014 bestellt und paar Monaten später eingebaut bekommen. Ohne diese würde ich Model S nie bestellen. Ich begrüße die Entscheidung das die jetzt serienmäßig eingebaut ist. Nur ein paar Frauen wird das ärgern… jetzt ist wieder kein Platz für die Handtasche da.

  • Mike White

    Schade, ich hoffe man kann sie wieder ausbauen, bzw. sie ist im Model 3 nicht verbaut. Denn ich wollte mir selbst eine bauen da die Jetzige ganz und gar nicht praktisch ist

  • kaminfilter

    Wunderbar. Das Model S wird immer besser. Freue mich drauf.

  • Patrick

    Hi! Habe die Mittelkonsole einbauen lassen. Bin massiv enttäuscht! Im Einzelnen:

    Klavierlackdeckel/Handyfach:
    – Beim etwas sportlicheren Kurvenfahren oder beschleunigen kippt das Telefon einfach um. Wie lange ich so den Ladeanschluss malträtieren mag, weiß ich noch nicht.
    – Beim Telefonieren Störgeräusche auf den Lautsprechern (typisches knistern knacken vom Handy).
    – Deckel schließt nicht bei Nutzung der 12V Steckdose.

    Großes Fach/Schiebedeckel in drei Segmenten in Lederoptik:
    – Um das Fach zu öffnen muss recht kräftig mit dem Handballen der Deckel heruntergedrückt werden (!).
    – Die Segmente verkanten recht leicht und sind schwergängig.
    – Kleinteile können nach hinten unter das Handyfach rutschen und dann sogar die Klappe blockieren.

    Allgemein: Bisher hatte ich mich sehr darüber gefreut, dass mein Model S so gut wie keinen Eigengeruch hatte. Seit dem Einbau riecht es nach nur wenigen Stunden streng nach Kunststoff/Klebstoff. Seitdem muss ich vor dem fahren und während der Fahrt regelmäßig lüften.

    Ob ich nur eine Montagskonsole bekommen habe, wer weiß, ich habe sie jetzt seit etwa einem Monat. In den kommenden Wochen bin ich wieder im Servicecenter, mal sehen ob mir geholfen werden kann.